Berlin : Auktion mit den Buddy-Bären Versteigerung für soziale Projekte

in der Mercedes-Welt am Salzufer

-

Die letzte Station für 47 bunte BuddyBären ist heute Abend die Glashalle der Mercedes-Welten am Salzufer 1. Dort schwingt ab 19 Uhr die Auktionatorin Julia Theurkauf den Hammer, unter den die Straßenbären nun gekommen sind. Für ein Mindestgebot von 800 bis 1000 Euro stehen die Buddys zum Verkauf. Zahlreiche Bieter haben bereits im Internet ihr Interesse an einem der bemalten Berliner Wahrzeichen bekundet. „Als Gäste erwarten wir Prominenz aus Wirtschaft, Politik und Kultur“, sagt Klaus Herlitz, der Initiator der Bären-Invasion auf unseren Straßen. Er erhofft sich einen hohen Erlös bei der Versteigerung für Kinder- und Jugendprojekte wie „Arche“, „Berliner helfen e.V.“ oder „Sterntaler“. Im Juni 2001 waren die ersten bunten Bären auf Straßen und Plätzen aufgetaucht, Ende letzten Jahres war die Genehmigung zur Besetzung öffentlichen Straßenlandes abgelaufen. Dennoch halten zahlreiche der zuletzt über 350 Wappentiere auf privatem Gelände vor Geschäften, auf Grundstücken, in Banken und Betrieben die Stellung und erinnern an eine viel fotografierte Touristenattraktion. Lo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben