Berlin : AUS DEM GERICHT

Haftstrafe für 21-Jährigen

nach tödlicher Messerstecherei

Nach einer Messerstecherei ist ein 21-jähriger Libanese wegen Totschlags zu einer Jugendstrafe von vier Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Dezember 2006 in Mitte bei einer Schlägerei mit einer Gruppe junger Kasachen einen 22-Jährigen durch einen Messerstich in den Hals getötet sowie zwei weitere Männer verletzt hatte. Die drei türkisch-libanesischstämmigen Angeklagten waren 2006 auf der Potsdamer Straße mit mindestens 15 Jugendlichen in Streit geraten, nachdem aus der Gruppe der Angeklagten ein Böller vor den Füßen des späteren Opfers gelandet war. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben