Berlin : Aus dem Heuschober

Prominente zeigen ihr Lieblingsbild aus der MoMA-Ausstellung: MTV-Moderator Markus Kavka mag Vincent van Goghs „Sternennacht“

-

Markus Kavka ist Moderator beim Musiksender MTV und Diskjockey. Neben den Nachrichten präsentiert er eine Show über die Musik der 80er Jahre und moderiert für den Sender unter anderem bei großen Veranstaltungen wie dem Echo.

„Das ist eines der Starbilder hier, ich wundere mich, wie friedlich es hier hängt. Ich hätte mir vorgestellt, dass es schärfere Sicherheitsvorkehrungen gibt. Vor Kunst habe ich einen Riesenrespekt, weil ich selbst nichts kann, nicht male. Bilder funktionieren bei mir immer auf der emotionalen Schiene. Das ist wie bei der Musik, ich gehe davon aus, was mich berührt und was nicht. Das Bild kenne ich aus dem MoMA in New York, insgesamt stand ich bestimmt schon Stunden davor. Ich weiß, dass van Gogh es gemalt hat, als er in der Irrenanstalt war, in der Provence. Bis heute weiß man nicht genau, ob das sein Blick aus dem Fenster war oder ob er das Bild aus seiner Erinnerung gemalt hat. Davon abgesehen, dass ich van Gogh sehr mag, sieht man auf diesem Bild die Provence. Und das spricht mich an.

Ich bin in Bayern aufgewachsen, sozusagen der deutschen Provence. Von München aus kann man Richtung Salzburg ins Chiemgau fahren. Da gibt es einen Ort, der heißt Ruhpolding. Den kennt man als Wintersportler. In der Nähe davon steht der Unterberg, einer der ganz wenigen Berge, auf die man auch im Winter fast bis ganz oben mit dem Auto fahren kann.

Im Sommer fahre ich nach der Arbeit manchmal dort hinauf. Da ist eine Alm mit einem Heuschober, auf den kann man klettern und von dort aus in die Sterne gucken. Ich bilde mir immer ein, dass man die Sterne dort oben besser sehen kann, weil man näher dran ist. In die Sterne gucken macht ganz friedlich. Und nach dem geballten Medienrummel da unten in München ist in die Sterne gucken ein super Ding.“cof

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben