Berlin : Aus dem Schatten

-

Im selben Saal, in dem der Volksgerichtshof der Nationalsozialisten seine Urteile fällte, hatte Kammergerichtspräsidentin Monika Nöhre am Montagabend Erfreuliches anzukündigen: die erste Ausstellung in diesem Haus überhaupt. Im Rahmen der jüdischen Kulturtage sind noch bis zum 5. Dezember 33 Fotos zu sehen, die Marli Shamir vom Supreme Court of Israel in Jerusalem gemacht hat. Frau Shamir wurde als Miriam Marli in Berlin geboren und ist 83 Jahre alt. Deutschland hat sie auf der Flucht vor den Nazis 1938 über Triest nach Palästina verlassen. Um so erfreuter zeigte sich die agile Künstlerin, ihre Ausstellung, die schon in Asien, Südamerika, den USA und Afrika zu sehen war, jetzt auch in der alten Heimat zeigen zu können. Vor zwei Jahren war sie das erste Mal seit 1938 wieder in Berlin. Das Haus ihrer Kindheit in der Schöneberger Hauptstraße stand unverändert. fk

0 Kommentare

Neuester Kommentar