Berlin : Aus den Bezirken: Alles über Pilze und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Pilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg veranstaltet bis April acht Vorträge im Gesundheitsamt Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße Straße 98 / 99. Am morgigen Montag lautet das Thema: "Aus der Arbeit der Giftnotzentrale". Am 19. Februar geht es um "Märkisches Pilzallerlei", am 26. Februar um "Charakteristika der wichtigsten Fälblingsarten" (jeweils 18 Uhr, Eintritt frei). Der Verein hat dem Bezirk auch den ersten Band eines auf fünf Teile angelegten Standardwerks geschenkt. Es ist in der Bücherei im Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, ausleihbar. CD

Marzahner bringen CD heraus

Marzahn-Hellersdorf. Rund 50 Bands und Solokünstler des Bezirks haben im vergangenen Jahr das Masterix-Tonstudio am Geraer Ring 2 genutzt. Jetzt ist die CD "Querschnitt 2000" erschienen mit Musikrichtungen wie Punk, Heavy Metal und HipHop. Interessenten können die Scheibe kostenlos im Studio erhalten (Telefon: 9329063). bey

Gemeinsam gegen Probleme

Neukölln. Für Menschen in gesundheitlichen oder psychologischen Krisen ist der Austausch mit gleichermaßen Betroffenen oft enorm hilfreich. Im Selbsthilfe-Zentrum Neukölln-Rixdorf finden sie Gesprächskreise zu vielen Themen. So befindet sich derzeit eine Gruppe für chronisch Schmerzgeplagte ebenso im Aufbau wie eine, die sich der Internet-Sucht annimmt. Doch auch in bestehenden Runden sind neue Teilnehmer willkommen: Jeweils donnerstags um 16.30 Uhr treffen sich in der Hertzbergstraße 22 Psychiatrie-Erfahrene; 14-tägig mittwochs um 18 Uhr geht es um Krebserkrankungen. Weitere Informationen: 681 60 64. ensa

Baumrodungen in Weststaaken

Spandau. Für die Verlängerung des Brunsbütteler Dammes bis zur Straße Am alten Gaswerk in Weststaaken sind umfangreiche Baumrodungen nötig. Wie Baustadtrat Carsten Röding mitteilte, müssen im Bereich eines Wäldchens rund 70 Pappeln und fünf Linden einer Alleenreihe gefällt werden. Die Arbeiten beginnen in der zweiten Monatshälfte. du-

Workshops für Jugendliche

Tempelhof-Schöneberg. Spaßiges und Nützliches verbindet das neue Programm der Jungen Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg. Es richtet sich an 13- bis 25-Jährige und reicht vom Bewerbungstraining und Mathe-Auffrischungsstunden, über Capoeira-, Hiphop- und DJ-Kurse bis zu Ferienprogrammen. Weitere Informationen bei der Jungen Volkshochschule, Ordensmeisterstraße 15, Tel.: 7560 3000 oder im Internet unter www.vhs-tempelhof.de . tob

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben