Berlin : Aus den Bezirken: Botschaftsturnier und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Grunewald. Das "2. Botschaftsturnier" des Berliner Sport-Clubs läuft heute und am Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr an der Hubertusallee 50. Die Fußballteams werden aus Angehörigen einiger diplomatischer Vertretungen in Berlin gebildet. Schirmherr ist Sportsenator Klaus Böger (SPD). CD

Bürgeramt in Lichtenrade

Lichtenrade. Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat für ein drittes Bürgeramt im Bezirk den Weg freigemacht. Es soll in den Räumen des ehemaligen Christopherus-Krankenhauses in der Lichtenrader Briesingstraße eröffnet werden. Nach Renovierung wird es voraussichtlich Ende des Jahres öffnen. Ein Bürgeramt ist eine Art Außenstelle der Bezirksverwaltung, die den Bürgern Wege ersparen soll. Ursprünglich waren sieben Bürgerämter im Gespräch, zuletzt waren es fünf. tob

Alles über Haubentaucher

Marzahn. Das Freilandlabor Marzahn, Eisenacher Straße 99, zeigt bis Ende Juni die Ausstellung: "Der Haubentaucher - Vogel des Jahres 2001". Dort erfährt man unter anderem, dass es in Berlin etwa 200 Brutpaare gibt. Interessantes wird auch über die Geschichte des Vogels vermittelt. So war er im 19. Jahrhundert schon einmal vom Aussterben bedroht, weil es modern war, dass vornehmen Damen einen Muff mit dem Bauchgefieder des Vogels trugen. Nähere Informationen unter 562 88 82. bey

Spielmobil wieder da

Moabit. Trommeln, malen, Tischtennis oder Basketball spielen, schminken oder Haare flechten - es gibt viele Aktivitäten, die das Spielmobil des Jugendamtes Mitte ermöglicht. Bis 7. Oktober steht es wieder auf dem Spielplatz Wiebestraße 29 - 39 in Moabit, immer montags, mittwochs und donnerstags von 14 bis 18.30 Uhr. tob

Neukölln gegen Sportflieger

Neukölln. Die Bezirksverordneten haben sich dafür ausgesprochen, nur noch Berufspiloten in Tempelhof landen zu lassen. Die Verordneten folgten damit einem Antrag der CDU. Nachdem am 24. Mai eine zweisitzige Maschine in einem Hinterhof nahe der Karl-Marx-Straße abgestürzt war, hatten die Verordneten zunächst die Forderung der Grünen nach einer zügigen Schließung des Flughafens zu diskutieren. ot

Schillerpromenade ohne Schutz

Neukölln. Der Milieuschutz für das Viertel an der Schillerpromenade soll aufgehoben werden. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung mit den Stimmen von SPD und CDU gegen Grüne und PDS beschlossen. Damit sollen zahlungskräftigere Bewohner angelockt werden, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Bleesing. Beim Milieuschutz gibt es Einschränkungen bei Modernisierung und Miethöhen. Damit sollten angestammte Mieter vor Verdrängung bewahrt werden werden. Die Grünen bemängelten, dass Anwohner mit kleinem oder mittlerem Einkommen schon jetzt aus dem Gebiet gedrängt würden. ot

Ideen sammeln

Prenzlauer Berg. Alle 15 Berliner Problemquartiere erhalten, wie berichtet, eine Million Mark. Auch am Helmholtzplatz hat sich eine Jury aus 36 Anwohnern und Vertretern von Kiezinitiativen gebildet, die über die Vergabe der Million entscheidet. Am 1. Juli kommt sie erstmals zusammen. Die Kiezmanager laden alle Anwohner zur "Projektschmiede" ein, um Ideen zu sammeln: am 8. Juni von 14 bis 21 Uhr und am 9. Juni von 8.30 bis 12 Uhr im großen Saal der Elias-Kirchengemeinde in der Göhrener Straße 11. Informationen und Anmeldebögen gibt es im Quartiersmanagement-Büro, Senefelderstraße 6, Telefon 74 77 82 21. kört

Gottesdienst auf "Moby Dick"

Tegel. Unter dem Thema "Starker Wind und weiche Knie" lädt die Stadtmission am Pfingstmontag zum nächsten Schiffsgottesdienst auf den Ausflugsdampfer "Moby Dick" ein. Die Predigt hält Pastor Holger Kosir über die Geschichte aus dem Matthäus-Evangelium. Schiffsgottesdienste auf der "Moby Dick" gibt es im Sommer an jedem erstem Sonntag sowie am Pfingstmontag jeweils um 10.45 Uhr. Das Schiff liegt an der Greenwichpromenade in Tegel. epd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben