Berlin : Aus den Bezirken: Bürgersprechstunde und mehr

mehr

Bezirksbürgermeister Andreas Statzkowski lädt für Dienstag zu einer Sprechstunde ein. Der CDU-Politiker ist von 16.30 bis 17.30 Uhr im Jugendladen "Together" an der Mierendorffstraße 11 in Charlottenburg anzutreffen. CD

Pläne für Rathausdreieck

Lichtenberg-Hohenschönhausen. Auf dem so genannten Rathausdreieck zwischen Rathausstraße, Frankfurter Allee und Möllendorffstraße in Lichtenberg sollen Büro-, Geschäfts- und Wohnhäuser gebaut werden. Dies sieht eine Projektstudie des Architekturbüros JSK vor, die Grundlage für einen Bebauungsplan für das Areal sein soll. An der Möllendorffstraße soll zudem ein Gebäude für die Bezirksverwaltung entstehen. Ein Wohnhochhaus Frankfurter Allee, Ecke Möllendorffstraße kommt in dem Konzept nicht vor. Die Aufstellung des "B-Plans" hat das Bezirksamt Lichtenberg-Hohenschönhausen diese Woche beschlossen. tob

Baumrodungen in Weststaaken

Spandau. Für die Verlängerung des Brunsbütteler Dammes bis zur Straße Am alten Gaswerk in Weststaaken sind umfangreiche Baumrodungen nötig. Wie Baustadtrat Carsten Röding mitteilte, müssen im Bereich eines Wäldchens rund 70 Pappeln und fünf Linden einer Alleenreihe gefällt werden. Die Arbeiten beginnen in der zweiten Monatshälfte beginnen. du-

Stadtrandsiedlung unter Schutz

Tempelhof-Schöneberg. Denkmalschutz ist eine sinnvolle Sache, er kann bei Bewohnern aber zu Verdruss führen - dann nämlich, wenn sie sich jeden Umbau langwierig genehmigen lassen müssen. Um diesen Konflikt soll es auf einer Informationsveranstaltung über eine neue Schutzvorschrift für die Stadtrandsiedung Marienfelde am Donnerstag, dem 22. Februar, gehen, zu der Baustadtrat Gerhard Lawrentz (CDU) einlädt. Die in den 30er Jahren angelegten Stadtrandsiedlungen Marienfelde I, II und III gelten als städtebaulich bedeutsam. Für das Frühjahr 2001 plant der Bezirk eine "Erhaltungsverordnung" für die Siedlungen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben