Berlin : Aus den Bezirken: Gedenken an Holocaust-Opfer und mehr

mehr

In allen Bezirken gibt es morgen Veranstaltungen anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Holocaust. In Neukölln wird im Rathaus die Multimedia-Schau "Widerstand in Neukölln 1933 -1945" vorgestellt und die Gelegenheit zu einem Gespräch mit dem Zeitzeugen Hans-Peter Herz geboten. Gleichzeitig liest Gerda Szepansky im Wetzlar-Zimmer des Rathauses über den Lageralltag im Frauen-KZ Ravensbrück. Ein Gedenkgottesdienst findet vor der Magdalenenkirche in der Karl-Marx-Straße 199 statt. Ebenfalls ab 15 Uhr wird vor dem Sportstadion Neukölln in der Oderstraße der ermordeten Sportler gedacht und im Saalbau Neukölln an die einstige Sammelstelle für Enteignungsgüter erinnert. Bereits um 12 Uhr startet ein Stadtrundgang zum Thema "Neuköllnerinnen in der NS-Zeit und im Widerstand" in der Weserstraße 5. ot

Zu einer Lichterkette in Pankow haben die Kommission Bürgerarbeit und die Evangelische Kirchengemeinde Alt-Pankow aufgerufen. Mit der Aktion, die um 18 Uhr in der Berliner Straße vor dem jüdischen Waisenhaus zwischen S-Bahnhof und Kirche beginnen soll, wollen die Initiatoren ein Zeichen gegen Neofaschismus, Rassismus und Ausgrenzung sowie für Menschlichkeit, Toleranz und Gewaltfreiheit setzen. ot

Die Opfer des Nationalsozialismus werden in Steglitz-Zehlendorf um 14 Uhr vor dem früheren Außenlager Lichterfelde des KZ Sachsenhausen in der Wismarer Straße geehrt. Um 15 Uhr folgt eine Kranzniederlegung vor der Spiegelwand am Hermann-Ehlers-Platz. Erica Fischer ("Aimée und Jaguar") liest um 18 Uhr in der Alten Dorfkirche Zehlendorf in der Potsdamer Straße / Ecke Teltower Damm aus ihrem neuen Buch "Die Liebe der Lena Goldnadel". kört

Tag der offenen Schultüren

Berlin. Mehrere Schulen stellen sich heute interessierten Eltern und Kindern vor: die Reinhold-Otto-Grundschule in der Leistikowstraße 7-8 (Charlottenburg) von 15 bis 17 Uhr, die Ernst-Schering-Gesamtschule in der Lütticher Straße 47/48 (Wedding) von 15.30 bis 18 Uhr und die Olof-Palme-Oberschule in der Paul-Junius-Straße (Lichtenberg) von 18 bis 20 Uhr (auch Sonntag von 10 bis 12 Uhr). sve

Rundgang mit Bürgermeister

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der neue Bezirksbürgermeister Andreas Statzkowski (CDU) lädt für den kommenden Sonnabend von 14 bis 16 Uhr zum "Kommunalpolitischen Spaziergang" durch Schmargendorf ein. Treffpunkt ist das Rathaus Schmargendorf am Berkaer Platz 1, wo der Rundgang auch endet. Statzkowski möchte mehr darüber erfahren, was die Bewohner von Schmargendorf beschäftigt. Interessenten können mit ihm auch nach dem Rundgang im dortigen Ratskeller diskutieren. CD

Einmaleins am Rechner

Pankow. "E-Mail für dich" heißt die Veranstaltung, mit der die Stadtbezirksbibliothek Weißensee am 30. Januar um 15.30 Uhr in der Brotfabrik (Prenzlauer Promenade 3) Kinder von 10 bis 12 Jahren mit dem Computer-Einmaleins bekannt machen will. Neben einer Lesung aus "Der Ring der Gedanken" von Andreas Schlüter steht Wissenswertes über E-Mails auf dem Programm. Die Teilnehmer dürfen ihr Handy mitbringen. Da nur eine begrenzte Zahl von Rechnern vorhanden ist, wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 471 40 01/-02 gebeten. Tsp

Richtfest für Spandau-Arcaden

Spandau. Am Freitag wird das Richtfest für die Spandau-Arcaden gefeiert. Nach dem offiziellen Teil für geladene Gäste bittet der Investor MFI ab zwölf Uhr mittags alle interessierten Spandauer auf die Baustelle des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums, das am 1. November öffnen soll. Geboten werden Musik, Spiele, Aktionen und Wettbewerbe mit vielen Preisen. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt. Der Zugang erfolgt von der Klosterstraße aus. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben