Berlin : Aus den Bezirken: Gespräch zur Bildungspolitik

Gespräch zur Bildungspolitik

Charlottenburg. Zum Thema "Absenkung der Zuwendungen für Schulen in freier Trägerschaft - Einsparungen an der falschen Stelle?" veranstaltet Bildungsstadtrat Andreas Statzkowski (CDU) am morgigen Dienstag eine Gesprächsrunde mit Abgeordneten sowie Vertretern des Senats, der Kirchen und der Heinz-Galinski-Schule (19 Uhr im Haus der Jugend, Zillestraße 54). CD

Museum bittet um Leihgaben

Charlottenburg. In seiner diesjährigen Weihnachtsausstellung will das Heimatmuseum an das Christfest im alten Charlottenburg erinnern. Dazu werden Fotos privater Weihnachtsfeste oder betrieblicher Feiern und persönliche Aufzeichnungen wie Tagebucheinträge gesucht. Potenzielle Leihgeber können sich unter 3430 3201 an Museumsleiterin Birgit Jochens wenden. CD

Tower Tour

Friedrichshain. Zur "Tower-Tour" lädt das Projektbüro "Kunstkreuz" des Kulturrings am 8. November um 14 Uhr ein. Der Spaziergang führt von der Weberwiese bis zur Oberbaumbrücke, Treffpunkt ist am Kulturzentrum "Alte Feuerwache", Marchlewskistraße 6. Karten kosten fünf Mark. Näheres unter 42 01 03 59. kört

Regine Hildebrandt spricht

Mitte. Die frühere brandenburgische Sozialministerin Regine Hildebrandt eröffnet am kommenden Freitag, dem 17. November, die Volkshochschul-Vortragsreihe "Frauen auf dem Weg nach oben". Hildebrandt wird über ihre persönlichen Erfahrungen in der Bürgerbewegung und als Kabinettsmitglied, über Stolpersteine und Wegmarken ihrer Karriere sprechen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Museum Mitte, Palais am Festungsgraben 1. tob

Hilfe für Scheidungskinder

Neukölln. In der Kindergruppe des Vereins "Projekte" ist wieder Platz für Neun- bis Zwölfjährige, deren Eltern geschieden oder getrennt leben. Die pädagogisch betreute Gruppe trifft sich montags von 15 bis 17 Uhr in der Wissmannstraße 45 und bietet neben Spiel und Spaß die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Die Kosten für die Teilnahme werden vom Sozialpädagogischen Dienst des Jugendamts Neukölln übernommen. Ferner treffen sich bei "Projekte" Elterngruppen, um über Erziehungskonflikte und trennungsspezifische Probleme zu diskutieren. Nähere Informationen zu den Angeboten: Telefon 62 70 68 66. ensa

Stipendium für Fotografen

Schöneberg. Das Kunstamt Schöneberg vergibt in diesem Jahr ein Arbeitsstipendium an Profi-Fotografen, die sich mit dem Bezirk beschäftigen. Sie können bis zum 15. November das Konzept für eine Fotoserie einreichen. Fotografen können dem Museum zudem ihre Schöneberg-Serien zum Verkauf anbieten. Die Unterlagen für das Stipendium und den Ankauf kann man unter Telefon 7876 3032 anfordern. tob

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Spandau. Die Abteilung Soziales und Gesundheit des Bezirksamtes sucht dringend Bürger, die sich ehrenamtlich in Seniorenfreizeiteinrichtungen engagieren wollen. Interessenten zwischen 18 und 70 können sich montags und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr unter 33 03 40 26 melden. Auch das Evangelische Johannesstift sucht ehrenamtliche Helfer für die Seniorenbetreuung. Zwar sei die soziale und medizinische Versorgung gewährleistet, doch bleibe dem Pflegepersonal kaum Zeit für eine persönliche Betreuung der alten Menschen. Wer Geduld und Einfühlungsvermögen sowie Interesse an sozialer Arbeit besitzt, kann sich unter der Telefonnummer 33 60 91 73 näher informieren. du-

Demo an Spiegelwand früher

Steglitz. Der Beginn der Kundgebung am 9. November an der Spiegelwand auf dem Hermann-Ehlers-Platz wurde von 16.30 Uhr auf 15 Uhr vorverlegt. Dies teilten die Organisatoren gestern mit. Damit soll den Teilnehmern ermöglicht werden, sich auch an der Demonstration "Wir stehen auf für Menschlichkeit und Toleranz" in der Innenstadt zu beteiligen. Tsp

Schüler spielen "Der Geizige"

Steglitz. Die Theater-AG der Max-von-Laue-Oberschule, Dürerstraße 27, zeigt am 6., 10., 11., 16., 17., 18. und am 23., 24. und 25. November jeweils um 19.30 Uhr das Stück "Der Geizige" von Moliere. Karten für fünf Mark gibt es unter 63 21 23 46 oder an der Abendkasse. kört

Erbsensuppe umsonst

Zehlendorf. Nach einem Wechsel des Pächters öffnet der Zehlendorfer Ratskeller in der Martin-Buber-Straße 6 wieder. Aus diesem Anlass gibt es heute von 11 bis 14 Uhr Erbsensuppe und Bockwurst umsonst. Hans-Joachim Zangoli, der vorher die Kantine im Briefpostamt in der Möckernstraße und die Rathauskantine im Steglitzer Kreisel betrieb, ist der neue Pächter des Ratskellers. Täglich ist die gutbürgerliche Gaststätte von 8 bis 24 Uhr geöffnet sein. kört

Großer Büchertrödel

Zehlendorf. Restbestände der im September geschlossenen Stadtteilbibliothek Zehlendorf-Nord werden von heute bis Mittwoch jeweils von 12 bis 18 Uhr bei einem großen Büchertrödel in der Argentinischen Allee 87 verkauft. kört

0 Kommentare

Neuester Kommentar