Berlin : Aus den Bezirken: Konzert im Schloss und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Charlottenburg-Wilmersdorf. "Ergötzliches von Flora, Fauna und Fontänen" gibt es bei einem Konzert des Kulturforums Villa Oppenheim, das am Sonntag um 19 Uhr 30 im Schloss Charlottenburg stattfindet. Im Weißen Saal des Neuen Flügels präsentieren das Berliner Virtuosen Ensemble, Kammersolisten der Komischen Oper und Sprecherin Sandra Beier unter anderem Werke von Haydn und Saint-Saens sowie Schuberts "Forellenquintett". Die Karten für 35 Mark, ermäßigt 25 Mark, gibt es nur im Vorverkauf unter Telefon 3430 4151 oder 882 76 11. CD

Diskussion zum Schulgesetz

Charlottenburg-Wilmersdorf. Um den Entwurf eines neuen Berliner Schulgesetzes geht es am Dienstag um 19 Uhr bei einer Diskussion, zu der Bürgermeister Andreas Statzkowski (CDU) ins Theater Coupé am Hohenzollerndamm 174-177 einlädt. Eingeladen sind Vertreter des Senats, des Philologenverbands, des Verbandes Bildung und Erziehung sowie der Abgeordnetenhausfraktionen von CDU, SPD und den Grünen. CD

Winterspielplatz zu

Friedrichshain-Kreuzberg. Heute von 15 bis 18 Uhr öffnet der Winterspielplatz der Stadtmission in der Johanniter Straße 2 zum letzten Mal. Erst im Oktober beginnt die neue Saison. Im vergangenen Winter kamen 10 000 Besucher aus ganz Berlin in den überdachten Spielplatz. 35 ehrenamtliche Mitarbeiter, meist junge Mütter, arbeiten regelmäßig mit. Die Kosten von 300 Mark pro Öffnungstag werden über Spenden finanziert. kört

Fotoausstellung

Lichtenberg-Hohenschönhausen. Arbeiten des sowjetischen Fotografen Arkadij Schaichet zeigt bis zum 27. Mai das Deutsch-Russische Museum Berlin-Karlshorst, Zwieseler Straße 4. Schaichet gehörte in den 20er Jahren zu den Pionieren des "neuen Sehens" in der Fotografie. Zwischen 1941 und 1945 dokumentierte Schaichet als Kriegsfotograf das tägliche Sterben in seiner Heimat. Die Fotos sind dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. Eintritt frei. bks

Gedenktafel für Petri-Kirche

Mitte. Eine Gedenktafel an der Gertraudenstraße, Ecke Brüderstraße erinnert jetzt an die St.Petri-Kirche zu Alt-Cölln, die im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt und in den 60er Jahren abgerissen wurde. Sie war die älteste Pfarrkirche von Cölln. tob

Ostermarkt am Kranoldplatz

Steglitz-Zehlendorf. In der Markthalle am Lichterfelder Kranoldplatz gibt es am heutigen Sonntag von 10 bis 18 Uhr einen Ostermarkt. kört

Bilanz der Bezirksfusion

Tempelhof-Schöneberg. Über Freud und Leid der Bezirksfusion diskutieren am Dienstag, dem 10. April, 20 Uhr die ehemalige Bürgermeisterin von Schöneberg, Elisabeth Ziemer (Grüne) und ihr Nachfolger, der Bürgermeister von Tempelhof-Schöneberg, Dieter Hapel (CDU). Die Debatte findet im Nachbarschaftsheim Schöneberg, Fregestraße 53, statt. Es moderiert Ulli Zelle von der Berliner Abendschau. An der Diskussion kann sich jeder beteiligen. tob

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben