Berlin : Aus den Bezirken: Krusenickbrücke wird montiert und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Köpenick. Noch in diesem Jahr soll eine Fußgänger- und Radfahrerbrücke die Köpenicker Altstadt mit dem neuen Wohngebiet auf der Halbinsel Krusenick verbinden. Am Freitag begann die Montage des 110 Meter langen Steges. Am Montag soll das Bauwerk dann über die Alte Spree reichen. Mit Schubbooten werden die bereits zusammengeschweißten Hauptträger der Brücke nach Köpenick gebracht. Ein Schwimmkran wird die Einzelteile heben und zusammensetzen. Die 27 Meter hohe Stahlkonstruktion wurde von der Lichtenberger Firma "Bestahl" zusammengeschweißt. Die Baukosten betragen rund 2,2 Millionen Mark. bey

Illegale Arbeitskräfte

Spandau. Illegaler Beschäftigung und Leistungsmissbrauch ist das Berliner Landesarbeitsamt auf einer Baustelle im Bezirk Spandau auf die Spur gekommen. Bei einer Überprüfung von 640 Arbeitnehmern und 168 Arbeitgebern wurden vier ausländische Arbeiter ohne Arbeitsgenehmigung erwischt, wie die Behörde am Freitag mitteilte. 42 Arbeiter bezogen missbräuchlich Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe. In rund 40 Fällen zahlten Arbeitgeber nicht den vorgeschriebenen Mindest-Stundenlohn von 18,87 Mark. ddp

Bockwindmühle geschlossen

Marzahn. Die Marzahner Bockwindmühle nahe der Landsberger Allee bleibt bis zum 8. September wegen Wartungsarbeiten geschlossen. bey

Neue Fabrik

Reinickendorf. Zwischen Flotten- und Lengeder Straße konnte gestern der Grundstein für eine neue Fabrikationshalle der Peter Körber GmbH gelegt werden. Über zehn Millionen Mark investiert das aufstrebende Unternehmen in den Ausbau des Produktionsstandortes. Langfristig sollen hier 50 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. du-

Straßenfest

Friedrichshain-Kreuzberg. Heute findet in der Schreinerstraße das 4. Schreiner-Straßenfest statt. Das Bühnenprogramm läuft von 12 bis 22 Uhr. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben