Berlin : Aus den Bezirken: Mauerbau und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Schöneberg. Am heutigen Freitag werden die Veranstaltungen zum 40. Jahrestag des Mauerbaus mit einem Salongespräch eingeleitet, das um 12 Uhr im Goldenen Saal des Ratshauses Schöneberg beginnt. Zu den Gästen zählen der ehemalige Rias-Chef Robert H. Lochner, der Amerikaner Joseph Werner, Heinz Gerd Reese von der Stiftung Luftbrückendank und der ehemalige Flüchtling und Fluchthelfer Hartmut Richter. Durch das Gespräch führt und moderiert die Journalistin Jacqueline Boysen. Interessierte Bürger sind zu diesem Diskussionsforum herzlich eingeladen. Im Anschluss an die Diskussion wird die berühmte John.-F.-Kennedy-Rede als Filmbeitrag vorgeführt, begleitet von einem Vortrag Lochners über den Kennedy-Besuch. Um 15 Uhr 30 berichtet Richter über seine Flucht und sein Engagement als Fluchthelfer. Die Veranstaltung klingt mit der Vorführung des Films "Der Tunnel" aus. Anmeldungen unter Tel. 7560 2310. Tsp

Spielplatz

Marzahn. Hütten bauen, am Lagerfeuer sitzen oder rumtollen - auf den beiden Abenteuerspielplätzen an der Schorfheider Straße und an der Ahrensfelder Chaussee ist das möglich. Sie sind montags bis sonnabends von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Unter fachmännischer Anleitung werden auch das Korbflechten geübt oder das Arbeiten am Speckstein. bey

Hanfparade

Kreuzberg. Unter dem Motto "Kein Krieg gegen Pflanzen - für Vernunft und Freiheit" findet am 1. September in Berlin die Hanfparade statt. Der Zug soll um 13 Uhr am Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg starten, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Die Parade sei als politische Demonstration anerkannt worden. Der Weg geht über die Wilhelmstraße, Kochstraße, Friedrichstraße, Französische Straße, Werderstraße und Rathausstraße bis zum Marx-Engels-Forum. Unterwegs seien "Pro-Hanf-Zwischenkundgebungen" vor der SPD-Zentrale und dem Außenministerium geplant. Direkt neben dem Denkmal von Marx und Engels soll es eine "Speakers Corner" geben, an der jeder seine Meinung zum Thema verkünden kann. Weitere Informationen im Internet unter www.hanfparade.de . ddp

Ausstellung in der Orangerie

Charlottenburg. Das bezirkliche Kulturbüro eröffnet heute um 19 Uhr die Ausstellung "New York - New York" mit Objekten von Rainer Maria Wehner in der Kleinen Orangerie des Schlosses Charlottenburg. Die Werke entstanden während eines Studienaufenhalts des Künstlers in der US-Metropole. Wehner zeigt auch seinen Wettbewerbsbeitrag für das Holocaust-Mahnmal. Die Öffnungszeiten: dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr (Eintritt frei, die Ausstellung läuft bis 23. September). CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar