Berlin : Aus den Bezirken: Steglitzer-Damm-Brücke fertig und weitere Meldungen

CD

Großbezirk im Internet

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die gemeinsame Internet-Adresse der Fusionsbezirke lautet www.charlottenburg-wilmersdorf.de und vereint vom 27. Dezember an die Netzseiten der bisherigen Bezirksämter. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bezieht dann Räume im Rathaus Charlottenburg an der Otto-Suhr-Allee 100 (Telefon: 34 30 22 03, Fax: 34 30 29 08). CD

Rixdorf als neuer Stadtteil?

Neukölln. Nach Unstimmigkeiten über die Beschriftung eines Hinweisschildes am Autobahnanschluss an der Hermannstraße könnte Neukölln einen neuen Stadtteil bekommen: Rixdorf. Zunächst sollte auf dem Schild "Rudow" und "Neukölln" stehen. Dies lehnte aber die zuständige Senatsbehörde ab: Rudow sei schließlich ein Teil Neuköllns. Daraufhin kam Bürgermeister Bodo Manegold die Idee mit dem Ortsteil Rixdorf - mehr als eine Überlegung ist es jedoch nicht. Den historischen Tatsachen würde die amtliche Bezeichnung jedoch gerecht: Rixdorf ist der der historische Kern Neuköllns. 1912 wurde "Rixdorf" durch "Neukölln" ersetzt, weil der Name zu dörflich klang. ot

Steglitzer-Damm-Brücke fertig

Steglitz. Nach 16 Monaten Bauzeit wird die südliche Steglitzer-Damm-Brücke heute um 11 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. Die feierliche Wiedereröffnung am S-Bahnhof Südende übernimmt Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD). kört

Bauarbeiter wieder da

Wedding. Am Bahnhof Gesundbrunnen sind die Arbeiten gestern früh wieder aufgenommen worden. Die Bahn und die Baufirma Teza haben sich jetzt über die strittigen Zahlungen geeinigt, wobei die Modalitäten noch festgelegt werden müssen. Teza hatte von der Bahn 14,3 Millionen Mark als Nachtrag gefordert, während die Bahn 3,7 Millionen Mark angeboten und dafür eine Bürgschaft verlangt hatte, was Teza ablehnte. Das Unternehmen hatte wegen des Streits die Arbeiten in Gesundbrunnen Anfang der vergangenen Woche eingestellt. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar