Berlin : Aus den Bezirken

Rundgang um den Lietzensee

Charlottenburg. Zum "Kiezspaziergang" um den Lietzensee lädt Bürgermeisterin Monika Thiemen (SPD) für Sonnabend, den 12. Januar, von 14 bis 16 Uhr ein. Treffpunkt ist am S-Bahnhof Witzleben, Ausgang Neue Kantstraße / Wundtstraße. Mit dabei ist die Anwohnerin und Buchautorin Irene Fritsch. Nach dem Rundgang sind weitere Gespräche im Haus am Lietzensee an der Herbartstraße möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Zusatz-Informationen im Internet unter: www.charlottenburg-wilmersdorf.de . CD

Park für Gartenstadt Rudow

Neukölln. Der Bau des Südparks in der Gartenstadt Rudow beginnt in diesem Monat und soll bis Juli abgeschlossen sein. Wie Baustadträtin Stefanie Vogelsang (CDU) mitteilte, entsteht für rund 600 000 Euro ein "naturnaher Landschaftspark" mit Wiesen, frei wachsenden Hecken, einheimischen Gehölzen, Promenadenwegen und Parkbänken. Für freie Ausblicke ins Land Brandenburg kommen Sichtachsen mit Aussichtstürmen und Baumhäusern hinzu; der ehemalige Grenzweg wird neu asphaltiert. CD

Anträge auf Sozialhilfe

Tempelhof-Schöneberg. Erstanträge auf Sozialhilfe nimmt das Bezirksamt jetzt ausschließlich in der Erstberatungsstelle und Arbeitsvermittlung an der Strelitzstraße 15 (Zimmer 12b) entgegen. Die Öffnungszeiten: montags, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 13.30 Uhr sowie freitags bis 12.30 Uhr. CD

Sternsinger im Rathaus

Reinickendorf. Sternsinger aus der katholischen Gemeinde St. Rita werden heute um elf Uhr dem Rathaus am Eichborndamm einen Besuch abstatten. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Titel "Ni hao - Guten Tag, Willkommen in China". Das Reich der Mitte ist Schwerpunktland des Dreikönigssingens mit dem Motto "Heilende Hände, damit Kinder heute leben können". du-

Klinik-Verein jetzt in Spandau

Spandau. Der Verein zur Errichtung evangelischer Krankenhäuser hat seinen Sitz von Zehlendorf ins Spandauer Waldkrankenhaus verlegt. Dort wurde ein für 767 000 Euro (rund 1,5 Millionen Mark) umgebautes, denkmalgeschützes Gebäude bezogen. Gründe des Umzugs sind unter anderem die erweiterten Koordinierungsaufgaben sowie die Vernetzung und Kooperation der Einrichtungen. Der Verein betreibt sechs Kliniken und drei stationäre Pflegeeinrichtungen mit 3875 Mitarbeitern. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben