Berlin : AUS DEN BEZIRKEN

-

Spandau. Die Wahl des neues Bezirksamtes ist am Donnerstagabend gescheitert. Nachdem die SPD, die von einer Zählgemeinschaft mit FDP und Grauen gestützten CDU-Kandidaten – Bezirksbürgermeister Konrad Birkholz, Kulturstadtrat Gerhard Hanke und Baustadtrat Carsten Röding – mitgewählt hatte, zog sie selbst den Antrag zur Wahl ihrer drei Stadträte zurück. Anlass war die Weigerung der Christdemokraten, Finanzstadtrat Axel Hedergott entgegen ursprünglicher Zusagen erneut ins Amt zu verhelfen. -du

Charlottenburg-Wilmersdorf. Monika Thiemen (SPD) wurde mit einer rot-grünen Mehrheit wiedergewählt. So war es bereits gleich nach den Wahlen im September erwartet worden. Gestern wurde Klaus-Dieter Gröhler (CDU) als Baustadtrat und Vize-Bürgermeister im Amt bestätigt. Wiedergewählt wurde auch Martina Schmiedhofer (Grüne) als Verkehrsstadträtin. Die übrigen Posten sollen im November vergeben werden. CD

Mitte. Christian Hanke (SPD) wurde mit 36 Stimmen zum Bürgermeister gewählt. Damit liegt er weit über der Sollzahl von 29 Stimmen, die von SPD, FDP und Linkspartei/PDS kommen sollten. Die drei Parteien haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Zu Stadträten wurden Joachim Zeller (CDU), Miriam Scheffler (Grüne), Dagmar Hänisch (SPD), Jens-Peter Heuer (Linkspartei) und Ephraim Grothe (SPD) gewählt. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben