Berlin : Aus für Bildröhren und Baumaschinen

-

Samsung hatte im September angekündigt, sein Bildröhrenwerk bis Jahresende schließen zu wollen. Davon wären 750 der 800 Mitarbeiter betroffen. Fiat hatte 1998 den Baumaschinenhersteller Orenstein und Koppel gekauft, er heißt heute CNH. Die Produktion soll auslaufen, 500 Mitarbeiter stehen vor der Entlassung. JVC baut in Berlin Camcorder und DVD-Geräte. Der japanische Hersteller will sein Reinickendorfer Werk schließen: 225 Stellen sind bedroht. Der Zigarettenhersteller Reemtsma will 200 der 550 Arbeitsplätze in Berlin abbauen. Beim Haus- und Systemtechnikunternehmen Stiebel Eltron sollen 95 Jobs gestrichen werden.

Besser sieht es für die Beschäftigten von Bosch-Siemens Hausgeräte aus. BSH hatte im Mai angekündigt, die Waschmaschinenfertigung in Spandau einzustellen. Das hätte 700 Stellen gekostet. Jetzt könnte es teilweise doch weitergehen.avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben