Ausbau der Autobahn : Dreieck Havelland wird heute freigegeben

Das Autobahndreieck Havelland ist nach zwei Jahren Bauzeit fertig. 60 Millionen Euro hat der Bund hier investiert.

Der Umbau ist der erste Teil des sechsstreifigen Ausbaus der nördlichen A 10.
Der Umbau ist der erste Teil des sechsstreifigen Ausbaus der nördlichen A 10.Foto: picture alliance / dpa

Autofahrer können aufatmen: Nach zwei Jahren Bauzeit mit zahlreichen Einschränkungen und Staus ist der Umbau des Autobahndreiecks Havelland jetzt abgeschlossen. 60 Millionen Euro hat der Bund hier investiert. Das Dreieck verknüpft den Berliner Ring (A 10) mit der A 24 Richtung Hamburg und Rostock. Der Umbau ist der erste Teil des sechsstreifigen Ausbaus der nördlichen A 10. Auch die Anschlussstelle Kremmen wurde umgebaut.

Sogenannte „Überflieger“, langgezogene Brücken, ersetzen jetzt die zuvor engen Kurven. Damit werde es auch weniger Unfälle geben, erwartet das Infrastrukturministerium. Verkehrsministerin Kathrin Schneider wird den Verkehr am Dienstag zusammen mit Staatssekretärin Katherina Reiche aus dem Bundesverkehrsministerium gegen 15.30 Uhr freigeben. (kt)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben