AUS DEM PROGRAMM : AUS DEM PROGRAMM

Ort und Zeit.

Der Tag der offenen Tür findet von 11–18 Uhr im Tagesspiegel-Verlagsgebäude, Askanischer Platz 3, in Kreuzberg statt. Der S-Bahnhof Anhalter Bahnhof liegt vor der Tür, die Busse M29 und M41 halten dort auch.

Die Autoren. In der Rotunde und in Raum A gibt es Lesungen und Gespräche: Moritz Rinke (11.40 Uhr), Harald Martenstein (12 Uhr), Hatice Akyün (13 Uhr), Helmut Schümann (13.15 Uhr), Harald Schumann (13.45 Uhr) , Pascale Hugues (14 Uhr), Rüdiger Schaper (15.30 Uhr), Klaus Stuttmann (16 Uhr), Giovanni di Lorenzo (17 Uhr).

Die Redaktionen. In Raum E stellen sich die Redaktionen vor: Wissen & Forschen (12 Uhr), Wirtschaft (12.30 Uhr), Chefredaktion (13 Uhr), Sport (13.30 Uhr), Politik (14 Uhr), Online und App (14.30 Uhr), Akademie (15 Uhr), Vorträge „Wie macht man Zeitung?“ (15.30 Uhr) und „Wie wird man Journalist?“ (16.30 Uhr), Kultur (17 Uhr), Berlin (17.30 Uhr).

Filme und mehr. In Raum B Filme und Vorträge: „Wie entsteht eine Zeitung?“ (11 Uhr), „Was meldete der Tagesspiegel am Tag Ihrer Geburt?“ (12 und 15 Uhr), „Wie arbeitet eine Fotoredaktion?“ (13 Uhr), zitty-Film „Berlin ist groß – 24 Stunden Sommer“ (13.30 und 14.30 Uhr), „Wie werden Zeitungen gedruckt?“ (16 Uhr), „Das historische Zeitungsviertel“ (17 Uhr).

Anzeigen. Die erste Etage gehört mit der Galerie „Anzeigen im Wandel der Zeit“ sowie dem Branchentreff für Werbekunden der Anzeigenwelt. Vorträge zwischen 13 und 16 Uhr, Workshops zur Anzeigengestaltung. Auch stellt sich hier das Stadtmagazin zitty vor.

Zeitung für Kinder. Kinder können eine eigene Kinderseite gestalten. Dazu Interviews durch Beatrix Schnippenkoetter (11– 13 Uhr), Doktor Wewetzer beantwortet Fragen (13 –15 Uhr), zitty-Zeichner Roland Brückner zeichnet Mumpelmonster (15 - 17 Uhr), Bobby-Car-Rennen.

Hofbühne. Begrüßung durch Geschäftsführer Joachim Liebler und den Chefredakteuren Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt (11.30 Uhr), Chor der St. Lukas Kirche (12.30 Uhr), Jazz-Combo der Deutschen Oper (14.30, 15.30 Uhr). eve

Noch viel mehr Vorträge unter

www.tagesspiegel.de/

offenetuer

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben