Ausflüge nach Brandenburg : Dann klettert mal schön in den Bunker

Wohin am 28. und 29. März 2015? Natürlich zum Halbmarathon - oder nach Brandenburg. Hier sind unsere Tipps. Na dann: Wir wünschen ein schönes Wochenende.

von
Steige hoch, du roter Adler, hoch über die Uckermark.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Imago stock & photo
25.02.2015 11:25Steige hoch, du roter Adler, hoch über die Uckermark.

Das neue Brandenburg-Magazin der Tagesspiegel-Reaktion ist da - mit 500 Tipps und Terminen für die besten Ausflüge, Restaurants und Veranstaltungen. Das Heft für 8,50 Euro gibt es im Zeitschriftenhandel, im Tagesspiegel-Shop im Verlagshaus am Askanischen Platz 3 (Anhalter Bahhnof) oder direkt online unter dieser Adresse. Und hier sind unsere Wochenendtipps (und wer sich mit dem Auto auf den Weg macht: Achtung, am Sonntag ist Halbmarathon - hier sind unsere Tagesspiegel-Verkehrshinweise).

Oderauen erwandern. Die noch kürzlich überschwemmten Flächen entlang der Oder zeigen sich schon im zarten Frühlingsgrün. Zu Wanderungen und Exkursionen laden die Naturwächter im Park Unteres Odertal ein. Anlass ist die 4. Flussauenwoche, die am Sonnabend um 11 Uhr im Haus am Strom in Stützkow zwischen Angermünde und Schwedt eröffnet wird. Bis zum 5. April werden zahlreiche Touren angeboten; die Startpunkte sind auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Tel. 033 32 / 255 90, www.unteres-odertal.de

Im Kahnkorso mitfahren. Mit einem Ostermarkt in der Altstadt und einem Kahnkorso für jedermann beginnt am Sonnabend ab 14 Uhr die diesjährige Saison in der Spreewaldhauptstadt Lübbenau. Frauen in sorbischer Festkleidung übergeben im Großen Hafen die geschmückten Stangen zum Staken der Kähne an die Kahnfährleute. Auch das Freilichtmuseum in Lehde öffnet an diesem Tag erstmals seine Türen für Besucher. Tel. 035 42 / 2225, www.grosser-hafen.de

In der Heide schneiden. Im Naturschutzgebiet Schönower Heide an der nördlichen Berliner Stadtgrenze zwischen Schönow und Schönwalde werden zum Frühjahrsputz am Sonnabend Helfer gebraucht. Von 10 bis 12 Uhr beschneiden Mitglieder des Fördervereins Bäume und Sträucher, um die Heideflächen als Lebensräume für seltene Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Helfer sollen Werkzeug wenn möglich selbst mitbringen. Tel. 0162 / 935 9056, www.schoenower-heide-verein.de

Musik in der Funkstation erleben. Die Havelländischen Musikfestspiele gastieren am Sonnabend in dem sonst nicht zugänglichen Funkamt Nauen, das von Hermann Muthesius entworfen und 1920 fertiggestellt wurde. Im Saal vor dem riesigen Technikraum musiziert ab 16 Uhr das Neue Wiener Mandolinen- und Gitarrenensemble unter der Leitung von David Ricardo Salazar mit dem Saitenensemble Steglitz unter der Leitung von Walter Thomas Heyn. Anschließend kann der prächtige Bau besichtigt werden. Tel. 033 237 / 859 61, www.havellaendische-musikfestspiele.de

Wandertouren mit Ziegen im Oderbruch
Mirko Zimmermann, 35 Jahre alt, groß und sportlich, ist ein Kind der Region. Aufgewachsen zwischen dem Oderdeich im Osten und einem weiten Nichts im Westen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: Kitty Kleist-Heinrich
23.03.2015 15:23Mirko Zimmermann, 35 Jahre alt, groß und sportlich, ist ein Kind der Region. Aufgewachsen zwischen dem Oderdeich im Osten und...

Kunst ersteigern. Das Schloss Blankensee im südlichen Berliner Umland öffnet am Sonnabend seine Türen für eine Kunstauktion. Versteigert werden Gemälde, Drucke, Vasen, Porzellan, Schmuck, Edelsteine und Bronzeskulpturen. Der Einlass erfolgt ab 14.30 Uhr, die Auktion beginnt um 16 Uhr. Tel. 033 731 / 322 495, www.schlossblankensee.de

In den Bunker klettern. Der frühere Bunkerkomplex des Ministeriums des Innern in Freudenberg, nördlich Berlins, kann am Sonnabend und Sonntag zwischen 9 und 16 Uhr besichtigt werden. Es gibt vier Bunker, die durch ein 200 Meter langes Tunnelsystem miteinander verbunden sind. In dem Labyrinth herrschen Temperaturen um 8 Grad Celsius. Die Teilnahme an den Führungen kostet 10 Euro, für Kinder 5 Euro. Im Navigationssystem ist der Ort Beiersdorf-Freudenberg einzutragen. Tel. 0177 / 328 2521, www.ddr-bunker.de

Über Friedhof staunen. Der Förderverein des Südwestkirchhofs Stahnsdorf eröffnet am Sonntag um 13 Uhr sein neues Besucherzentrum. Zum Auftakt wird eine Ausstellung der Malerin Frauke Schmidt-Theilig gezeigt. Um 15 Uhr findet ein Konzert für Panflöte und Orgel statt. Tel. 033 29 / 61 41 06, www.suedwestkirchhof.de

Eine Bilderreise durch die Uckermark
Steige hoch, du roter Adler, hoch über die Uckermark.Weitere Bilder anzeigen
1 von 29Foto: Imago stock & photo
25.02.2015 11:25Steige hoch, du roter Adler, hoch über die Uckermark.
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben