AUSFLUGS-TIPPS : AUSFLUGS-TIPPS

Eine Auswahl fürs Wochenende

IN BERLIN



Elfen in der Sommernacht.

Um Elfen, Nachtgesänge, Eselsschreie und verwirrte Liebe geh es am Freitag und Sonnabend auf der Freilichtbühne an der Zitadelle Spandau. Dort ist an beiden Tagen jeweils ab 20 Uhr „Ein Sommernachtstraum“ zu hören – als musikalisch-literarisches Pasticcio in zwei Akten für Streichquartett, Klavier und Sprecher, nach Felix Mendelssohn-Bartholdy und William Shakespeare. Aufgeführt wird das Stück vom Wolf-Ferrari-Ensemble.

Tickets 16/12 Euro, Informationen unter www.freilichtbuehne-spandau.de.

Hirntot mit Alf. „Wirre Geschichten, grandiose Musik und das wunderhübsche Antlitz des Meisters“ – das verspricht Alf Ator, ehemaliger Sänger der Band Korkator, den Besuchern seines Ein-Mann-Theaterstück, mit dem er zurzeit durch Deutschland tourt. Am Sonnabend um 20.30 Uhr ist er im Freiluftkino Friedrichshagen zu erleben: „Das noch neuere Testament (Tipps und Tricks, um so zu werden, wie Alf Ator)“ heißt das Stück. Dafür muss man 11 Euro Eintritt zahlen. Und im Anschluss wird der Film „Braindead“ von Peter Jackson gezeigt – auf Alf Ators Wunsch hin. Infos: www.kino-union.de

Kunst auf der Oberbaumbrücke. Auch in diesem Jahr – am 1. August – werden zur „Open Air Gallery“ auf der Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg wieder mehr als 10 000 Besucher erwartet. Gezeigt werden Gemälde, Skizzen, Drucke, Zeichnungen und Grafiken, Fotografien sowie Monotypien, Skulpturen und Plastiken. Es gibt auch eine Tango-Bühne und eine 120 Quadratmeter große Leinwand, auf der sich alle verewigen können. Die Open Air Gallery ist von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Details unter www.openairgallery.de

IN BRANDENBURG

Balladen und Tänze. Das 4. Celtic-Music-Festival bringt am Freitag und Sonnabend ab 19 Uhr irisches Flair mit viel Rock, Kneipenliedern, Dudelsack-Tönen und Tänzen in die Lausitzer Tagebaulandschaft. Vor der ehemaligen Förderbrücke „F 60“ in Lichterfeld bei Finsterwalde gestaltet am Sonnabend erstmals eine Frauenband das Hauptprogramm. Tel. 035 31/60 800, www.f60.de

Marschmusik und Folklore. Die Weltmeisterschaften der Marching Show Bands erleben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr im Stadion Luftschiffhafen in Potsdam ihr Finale. Am Sonnabend werden die Fanfarenzüge und Orchester aus zahlreichen Ländern zur Erlebnis- und Shoppingnacht in der Innenstadt auftreten. Infos unter Tel. 0331/550 6211.

Störche und Kutschen. Die Störchendörfer Linum nordwestlich Berlins und Rühstädt an der Elbe in der Prignitz feiern am Wochenende ihre Storchenfeste. Während in Linum auch Kutsch-, Kremser- und Bootsfahrten geboten werden, stehen in Rühstädt neben Führungen zu den Horsten auch historische Ortsrundgänge auf dem Programm. Überall gibt es Markttreiben und Unterhaltung. Infos unter Tel. 0173/622 828 8 (Linum) sowie Tel. 038791/ 6703, www.storchenclub.de (Rühstädt).

Cowboys und Indianer. Die Westernstadt El Dorado bei Templin lädt am Sonnabend ab 19 Uhr zur Langen Nacht ein. Die Besucher erleben Stunts, Auftritte verwegener Gestalten, Musikprogramme und ein Feuerwerk. Es gilt der reguläre Parkeintritt von 11 Euro pro Erwachsene und 9 Euro für Kinder. Infos unter Tel. 039 87/20 84 0, www.eldorado-templin.de AG/dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar