Berlin : AUSFLUGS-TIPPS

Eine Auswahl fürs Wochenende

-

Die Feiern zum 750jährigen Stadtjubiläum in Eberswalde erleben an diesem Wochenende ihren Höhepunkt: Am Sonnabend und Sonntag verwandelt sich die Altstadt in ein großes Festzentrum. 3120 Mitwirkende gestalten den sechs Kilometer langen Festumzug, der am Sonnabend um 13 Uhr am Sportkomplex Westend startet. Gegen 16.30 Uhr wird das Ende des Zuges am Marktplatz erwartet. Eine Stunde vor Mitternacht beginnt an der Eberswalder Stadtschleuse eine 45-minütige Feuershow „Eberswalde in Flammen“. Infos unter www.eberswalde.de

* * *

Der Garten als Ort der Erkenntnis , lautet das Motto des zweiten Tages des Neuen Garten am Sonntag in Potsdam. In dem Park stehen zwischen Marmorpalais und Schloss Cecilienhof zwischen 10 und 17 Uhr Sonderführungen, Vorträge, Konzerte, Lesungen und kulinarische Angebote auf dem Programm. Sonst unzugängliche Orte wie die Pyramide oder die Muschelgrotte am Havelufer stehen offen oder können während einer Führung besucht werden. Um 13 Uhr lädt der Gartendirektor der Schlösserstiftung, Michael Seiler, zu einer Führung unter dem Titel „Die Wege als Führer zur Bilderwelt“ ein. Treff ist der Eingang zum Schloss Cecilienhof. Der Neue Garten, ab 1787 für König Friedrich Wilhelm II. von Johann August Eyerbeck angelegt, ist der erste Landschaftsgarten Potsdams. Mit seinen mystisch anmutenden Parkarchitekturen ist er einzigartig in der Region. Der Eintritt kostet an diesem Tag ein Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Radfahren ist nicht erlaubt.

* * *

Die Rosenvilla am Rande des durch sein Schloss bekannten Paretz bei Potsdam hat sich zu einem der ungewöhnlichsten Veranstaltungsorte entwickelt. Im einstigen Herrenhaus eines Ziegeleibesitzers aus dem Jahre 1888 finden Salonabende mit Kammermusik, Lesungen und kleine Konzerte statt. Stets werden die Programme durch ein aufwändiges Buffet ergänzt. Am Sonntag tritt ab 20 Uhr die Berliner Chansonette Jeannette Urzendowsky mit ihrem Programm „Mensch Puppchen“ mit Chansons und Geschichten von Damen, Dirnen und Gören im Berliner der 20er Jahre auf. Die Karten für das 90-Minuten-Programm kosten 30 Euro, einschließlich Buffet und Getränke (ab 18 Uhr). Auskünfte unter Telefon (033233) 82728 und im Internet unter www.rosenvilla.paretz.net Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben