Berlin : AUSFLUGS-TIPPS

Eine Auswahl fürs Wochenende

Claus-Dieter Steyer

In Linthe an der Ausfahrt Brück der Autobahn A 9 startet am Sonntag auf dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum um 11 Uhr die 34. Havelland-Rallye. Rund 100 Teams aus ganz Deutschland ermitteln in mehreren Klassen ihre Meister. Am Start sind sowohl 300 PS starke Allrad-Boliden als auch Trabbis. Auf einer rund 120 Kilometer langen Gesamtstrecke gibt es sechs Wertungsprüfungen, unter anderem auf Schotterpisten und auf glattem Asphalt. Das Fahrsicherheitszentrum – mit 25 Hektar Fläche die größte Anlage ihrer Art in Europa – bietet den Zuschauern einen guten Blick auf den Kurs mit seinen engen Kurven, steilen Kuppen und schnellen Geraden. Die Rennen dauern bis 15 Uhr. Die Private Renngemeinschaft Spandau, Veranstalter der ältesten Rallye in Berlin und Brandenburg, rechnen mit bis zu 5000 Besuchern. Weitere Informationen unter Telefon 033844/750 730 und im Internet bei www.fahrsicherheit.de/linthe

* * *

In Oranienburg erinnert am Sonntag ab 15 Uhr in der Gedenkstätte Sachsenhausen eine Veranstaltung an den Schriftsteller Armin T. Wegner, der einst als Augenzeuge den Völkermord an den Armeniern nach dem Ersten Weltkrieg dokumentierte. Damals kamen in der Türkei rund 1,5 Millionen Menschen ums Leben. Das Programm gestalten der Liedermacher Uli Klan, die Musikerin Meline Popovian und der Chor der Armenischen Gemeinde Berlin. Wegner protestierte 1933 öffentlich gegen die Juden-Verfolgung, worauf er ins KZ Oranienburg kam. Er wurde ausgebürgert, seine Bücher wurden verbrannt. Der Schriftsteller starb 1978. Weitere Informationen im Internet unter www.stiftung-bg.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben