AUSFLUGSTIPPS : AUSFLUGSTIPPS

Schönes Wochenende in Brandenburg.

Kaltblüter und Römer.

Das alljährliche Pferdespektakel „Titanen der Rennbahn“ in Brück, südwestlich Berlins, bietet am Sonnabend und Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr wieder waghalsige Fahrten mit Zwei-, Vier- und Sechsspännern, einen Hindernisparcours mit Wasserflächen sowie Reiterkünste ohne Sattel. Schaubilder zeigen den Einsatz von Pferden zum Transport großer Kanonen in Schlachten vergangener Zeiten. Zu den Höhepunkten gehören der Umzug durch die Stadt am Sonnabend ab 18.30 Uhr und die Auftritte der 12-spännigen Römerwagen in den jeweiligen Nachmittagsstunden. Vom Bahnhof Brück verkehrt ein Bus zum Turnierplatz. Infos unter Tel. 033 844 / 316, Details unter

www.titanenderrennbahn.de

Blasmusik und Country. Paretz bei Potsdam feiert am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 10 Uhr sein Scheunenfest. Das Programm reicht von Vorführungen der Feuerwehr über einen Festumzug (Samstag um 14 Uhr), Blasmusik bis zur Country-Musik und Markttreiben. Am Sonntag zeigt das Liebhabertheater ab 15 Uhr historische Tänze. Tel. 0332 33/ 807 47, www.verein-paretz.de

Wein und Park. Ein königliches Weinfest steigt am Sonnabend zwischen 12 und 20 Uhr auf dem Klausberg im südlichen Teil des Parks Sanssouci. Der im Auftrag von König Friedrich II. ab 1769 angelegte Nutzgarten diente der Obstzucht und dem Weinbau und verfiel nach dem Kriegsende 1945 bis zur Unkenntlichkeit. Seit einigen Jahren kümmern sich die Schlösserstiftung und die Mosaik-Werkstätten für Behinderte um die Wiederherstellung der Anlage. Seit 2011 werden hier wieder Weintrauben geerntet, den daraus gekelterten Wein gibt es nun neben vielen anderen Dingen auf dem Fest an der Maulbeerallee in der Nähe des Drachenhauses. Der Eintritt ist frei. Auskünfte unter Tel. 0331 / 96 94 200, www.spsg.de

Bahn und Bahnhof. Brandenburgs größte Modelleisenbahnanlage kann am Sonnabend und Sonntag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr in Storkow besichtigt werden. In der ehemaligen Kaufhalle im Ortsteil Karlslust in der Karl-Marx-Straße 16 ist auf knapp 150 Quadratmetern die Region zwischen Beeskow, Storkow und Königs Wusterhausen im Modell nachgestaltet worden. Ein kleines Museum hält die örtliche Eisenbahngeschichte fest. Details unter www.modelleisenbahn-storkow.de Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben