• Ausflugstipps fürs Wochenende: Mit der Dampflok durchs Oderbruch und dem Kahn über die Spree

Ausflugstipps fürs Wochenende : Mit der Dampflok durchs Oderbruch und dem Kahn über die Spree

Dieses Wochenende ist der kalendarische Frühlingsanfang. Also raus aus der Stadt und rein in die Natur! Erleben Sie Brandenburg vom Wasser aus, erkunden Sie Spechte und Leberblümchen oder steigen Sie hinab in die Zeit des Kalten Krieges.

von
Eine idyllische Kahnfahrt durch den Spreewald gefällig? Dieses Wochenende gehen die Touren wieder los.
Eine idyllische Kahnfahrt durch den Spreewald gefällig? Dieses Wochenende gehen die Touren wieder los.Foto: dpa

Himmlisches Theater erleben.

Im früheren Kloster Neuzelle an der Oder öffnet am Sonnabend ein Museum für die in Europa einzigartigen Passionsdarstellungen aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Nach langer Restaurierung sind die beiden mannshohen Szenen Judaskuss und Kreuztragung erstmals seit über 150 Jahren in der Öffentlichkeit zu sehen. Das dafür errichtete Museum „Himmlisches Theater“ ist am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Konzerte und andere Veranstaltungen begleiten die Eröffnung. Tel. 033 652 / 61 02,

Unter Dampf ins Oderbruch. Die Berliner Dampflokfreunde fahren am Sonntag mit ihrem nostalgischen Zug aus den 1920er Jahren durch das südöstliche Umland, das Oderland und das Oderbruch. Stationen der um 9.04 Uhr in Schöneweide beginnenden Tour sind Königs Wusterhausen, Beeskow und Frankfurt (Oder). Höhepunkt ist die Besichtigung des Schiffshebewerks in Niederfinow mit der Baustelle für den neuen Schiffsfahrstuhl. Die Rückkehr in Berlin ist gegen 18 Uhr vorgesehen, wobei unterwegs mehrere Foto-Stopps eingeplant sind.

Zwischen Elbe und Havel wandern. In Gnevsdorf am Zusammenfluss von Elbe und Havel legen derzeit zahlreiche Gänse, Enten, Säger und Taucher eine Rast auf ihrem Weg in ihre skandinavischen und russischen Brutgebiete ein. Die Naturwacht aus dem Storchendorf Rühstädt zeigt am Sonnabend zwischen 13 und 15 Uhr auf einer Wanderung die schönsten Beobachtungsplätze. Treffpunkt: Parkplatz am Havelwehr Gnevsdorf, Tel. 038791 / 980 22,

Rudelübergabe feiern. In Schlepzig im Unterspreewald startet am Sonnabend um 11 Uhr der erste Spreewaldkahn in die neue Saison. Zuvor übergibt der Bürgermeister das Rudel, die Stange zum Staken, an die Fährleute, die dem Auftakt schon lange herbeigesehnt haben. Auf dem benachbarten Brauereihof wird der Saisonstart den ganzen Tag über zünftig gefeiert.

Leberblümchen finden. Eine geführte Frühlingswanderung wird am Sonnabend ab 13 Uhr im Naturpark Märkische Schweiz, östlich Berlins, angeboten. Mit einem Naturkenner geht es ins romantische Stobbertal, wo Leberblümchen, Buschwindröschen und Waldmeister gesucht werden. Treffpunkt ist das Kultur- und Tourismusamt Märkische Schweiz

im alten Warmbad in der Mitte von Buckow. Tel. 033 433 / 65 982.

Frühlingsbilder aus Berlin
Turtelnde Tauben im blühenden Kirschbaum. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Berliner Frühlingseindrücke an leserbilder@tagesspiegel.de.Weitere Bilder anzeigen
1 von 148Foto: Denise Schellack
07.05.2015 10:10Turtelnde Tauben im blühenden Kirschbaum. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Berliner Frühlingseindrücke an...

In den Bunker steigen. Der ehemalige Fernmeldebunker Kunersdorf in der Nähe von Wriezen am Rande des Oderbruchs kann am Sonnabend und Sonntag jeweils um 10 und um 12 Uhr besichtigt werden. Er war und ist so gut getarnt, dass er fast im Originalzustand der 1980er Jahre erhalten werden konnte. Dem DDR-Verteidigungsministerium diente der Bunker als Funksendezentrale. Im Innern beträgt die Temperatur knapp 10 Grad Celsius und die Luftfeuchte 59 Prozent. Tel. 0170 / 694 8150.

Wandern und erinnern. Auf die Spuren der schweren Kämpfe am Ende des Zweiten Weltkriegs in der Oderregion begibt sich am Sonntag eine Wanderung in Reitwein in der Nähe von Seelow. Die Front stand hier rund 10 Wochen und zerstörte das gesamte Oderbruch. Interessenten für diese dreistündige Tour, die auch das Areal des Befehlsstandes der Generäle der Roten Armee mit einbezieht, treffen sich um 10.30 Uhr an der Gaststätte „Zum Heiratsmarkt“ in Reitwein. Tel. 033 601 / 3174.

Spechte hören. Im Bucher Forst beiderseits der Landesgrenze zwischen Berlin und Brandenburg werden am Sonntag auf einer Wanderung Spechte beim Wohnungsbau beobachtet. Die Förster erklären außerdem die Frühlingsgesänge anderer Vögel. Treffpunkt ist die Waldschule Bucher Forst in der Wiltbergstraße 55 in 13125 Berlin-Buch, Anmeldung erbeten: Tel. 030 / 94 11 47 33 und ws-bucherforst@web.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar