Ausflugstipps nach Brandenburg : Was man am Wochenende rund um Berlin erleben kann

Noch nichts vor am Wochenende? Schließlich ist noch einmal schönes Ausflugswetter angesagt. Also raus auf's Land! Zu entdecken gibt es viel: die besten Karikaturen von Klaus Stuttmann, klassische Musik in barocker Umgebung oder ein Menü nach Bertolt Brecht. Unsere Ausflugstipps fürs Wochenende nach Brandenburg.

Weitere Bilder anzeigen
Karikatur: Klaus Stuttmann
05.02.2017 19:46

Stuttmann bestaunen. Das Cartoonmuseum in Luckau zeigt zum Jahresausklang einen satirischen Rückblick des Tagesspiegel-Karikaturisten Klaus Stuttmann. Zu sehen sind Zeichnungen für den im Dezember erscheinenden Jahresband sowie Dokumente über das Leben Stuttmanns, der in diesem Jahr 65 Jahre alt wurde. Das Museum in der Nonnengasse 3 ist Dienstag, Donnerstag und Sonntag jeweils von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Telefonnummer 035 44 / 507 7042 oder im Netz unter www.cartoonmuseum-brandenburg.de

Hört, hört – im Havelland. Das in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaute Barockschloss Nennhausen im Havelland öffnet dank der Havelländischen Musikfestspiele am Sonnabend ausnahmsweise seine Türen für jedermann. Im privaten Gebäudeensemble gastiert ab 16 Uhr das Goldberg-Trio mit Werken für Cello, Cembalo und Gambe. Die Karten kosten an der Abendkasse 32 Euro. Mehr Informationen unter der Telefonnummer 033 237 / 859 61 oder im Netz unter www.havellaendische-musikfestspiele.de

Von, mit, über Herrn Hauptmann. Texte von und über Gerhart Hauptmann stehen im Mittelpunkt eines literarisch-musikalischen Programms am Sonnabend um 17 Uhr im Hauptmann-Museum in Erkner, 15 Minuten Fußweg vom S-Bahnhof entfernt. Die bekannte Schauspielerin Irm Hermann liest Kostproben aus den „Tag- und Nachtreisen“ des Nobelpreisträgers. Details unter der Telefonnummer 03362 / 3663 oder im Netz: www.hauptmannmuseum.de

Das Schlossgespenst. Kinder ab sechs Jahren sind am Sonnabend ab 17 Uhr zu einer Entdeckungstour mit Taschenlampen durch das Schlossmuseum Oranienburg eingeladen. Während es dabei in einzelnen Räumen durchaus einmal spuken kann, wird den Eltern eine separate Führung durchs Schloss geboten. Die Karten kosten sechs und fünf Euro. Tel. 0331 / 96 94 200, www.schlossmuseum-oranienburg.de und www.spsg.de

Auf Brechts Spuren wandeln. Am ehemaligen Sommerhaus von Bertolt Brecht und Helene Weigel in Buckow in der Märkischen Schweiz beginnt am Sonntag um 12.30 Uhr ein geführter Spaziergang durch den Ort. Im Mittelpunkt stehen Erinnerungen an Orte und Personen des Dichters und Dramatikers. Zum Abschluss gibt es ein Brecht-Menü aus der Theaterkantine in einem Hotel. Telefonnummer: 033 433 / 467. Mehr Details unter: www.brechtweigelhaus.de

Die Jagd schmecken lassen. Nach einer Führung durch das Jagdschloss des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. in Königs Wusterhausen können sich die Besucher ein Wildbret-Menü im benachbarten Restaurant schmecken lassen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr an der Schlosskasse und kostet 22 Euro, wobei die Getränke extra zu bezahlen sind. Tel. 033 75 / 211 700, www.spsg.de

Geflügelparade. Mehr als 5000 Exemplare machen die Rassegeflügel-Zuchttierschau am Sonnabend und Sonntag in Paaren/Glien am westlichen Berliner Autobahnring zur größten Veranstaltung ihrer Art in Berlin und Brandenburg. Besucher sind am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 14 Uhr willkommen. Einige Tiere können gleich an Ort und Stelle gekauft werden. Telefonnummer 033 230 / 740 und im Internet unter www.mafz.de.

(Zusammengestellt von Claus-Dieter Steyer)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben