Ausgebremst : Auf diesen Strecken baut die S-Bahn in den nächsten Monaten

Die Arbeiten am S-Bahn-Netz gehen weiter, die Einschränkungen für die Fahrgäste auch. Ab Montag wird der Verkehr zwischen Wannsee und Griebnitzsee eingestellt. Knüppeldick kommt es aber erst Anfang 2015.

von
Kein Verkehr: An mehreren Stellen im Berliner S-Bahn-Netz wird derzeit nicht gefahren.
Kein Verkehr: An mehreren Stellen im Berliner S-Bahn-Netz wird derzeit nicht gefahren.Foto: dpa

Die Bahn baut auf. Rund 330 Millionen Euro habe das Unternehmen im vergangenen Jahr in die Infrastruktur gesteckt, sagte der Berliner Bahnchef Ingulf Leuschel am Mittwoch. Das meiste Geld kam vom Bund. Und die Arbeiten gehen weiter. Auch mit Einschränkungen für die Fahrgäste.

S 1/S 7 Wannsee-Griebnitzsee

Nach einer mehrwöchigen Unterbrechung der Stadtbahn fahren von Montag an dort wieder S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße. Doch die nächste Sperrung im Netz folgt nahtlos: Von Montag bis voraussichtlich zum 12. September wird der S-Bahn-Verkehr zwischen Wannsee und Griebnitzsee eingestellt. Dort muss das vor mehr als 20 Jahren gelegte Gleis erneuert werden. Als Ersatz fahren Busse, was die Fahrzeit um rund 20 Minuten verlängert. Weil die Haltestellen nicht barrierefrei sind, können Mobilitätseingeschränkte einen Rufbus anfordern. Fahrgäste können auch auf die Züge des Regionalverkehrs ausweichen. Zwischen Potsdam-Hauptbahnhof und Griebnitzsee fahren S-Bahn-Kurzzüge.

S 3 Ostkreuz-Erkner

Die seit Jahren baustellengeplagten Fahrgäste auf der S 3 müssen zwischen dem 12. September und 22. Dezember mit insgesamt zwölf Wochenendsperrungen auf verschiedenen Abschnitten zurecht kommen; am häufigsten dabei ist die Strecke Erkner–Köpenick gesperrt. Vom 24. Oktober bis 3. November fahren durchgehend keine S-Bahnen zwischen Köpenick und Friedrichshagen, um Schwellen austauschen zu können. Die S 3 erhält auf dem östlichen Abschnitt auch das neue Signalsystem.

Ostkreuz

Der Weiterbau am Ostkreuz führt dazu, dass der Abschnitt Ostkreuz–Lichtenberg vom 2. bis 6. Oktober gesperrt wird. Zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof gibt es nur Pendelverkehr im Abstand von 15 Minuten. Zwischen Lichtenberg, Ostkreuz und Ostbahnhof fahren Busse.

Berlin - du und deine S-Bahn
Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.Weitere Bilder anzeigen
1 von 118Simulation: S-Bahn
22.12.2015 15:35Platte Schnauze: So sieht Berlins neue S-Bahn aus. Vorgestellt wurde die Designstudie im Dezember 2015.

Schöneweide

Erhebliche Einschränkungen gibt es vom 12. bis 15. September auch bei den Linien S 45, S 46, S 8 und S 9 durch die laufenden Arbeiten am Bahnhof Schöneweide. Hier müssen Fahrgäste zwischen Baumschulenweg und Flughafen Schönefeld auf Busse wechseln, wobei es auch eine Schnellbusverbindung gibt. Auch zwischen Baumschulenweg und Spindlersfeld fahren Busse.

Biesdorfer Kreuz

Um Weichen erneuern zu können, fahren auf der S 7 und der S 75 vom 23. bis 27. Oktober keine S-Bahnen zwischen Lichtenberg und Wuhletal sowie Springpfuhl. Fahrgäste können zwischen Lichtenberg und Wuhletal auf die U-Bahn U 5 ausweichen; ansonsten sind sie auf Ersatzverkehre angewiesen.

Nord-Süd-Tunnel

Knüppeldick kommt es für die Fahrgäste im Nord-Süd-Tunnel – aber erst nächstes Jahr. Fast vier Monate wird dann – vom 16. Januar bis 4. Mai – der Abschnitt Gesundbrunnen–Anhalter Bahnhof dicht sein.

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben