Berlin : Ausgezeichnete Badelandschaften

Der neue Vitality-Club im Hotel Intercontinental hat den europäischen Design-Preis erhalten und wird von US-Schauspielern gelobt. Der Tagesspiegel verlost Tickets

-

Mancher Spaziergänger wechselte bei den unerwarteten Aussichten schon mal spontan die Seite, andere blieben einfach nur stehen und sahen mit großen Augen hinein, in die neue Badelandschaft im Hotel Interconti in der Budapester Straße 2 (Tiergarten).

Hinter hohen Glasfenstern erstreckt sich eine Badelandschaft aus Holz und Stein, mit blauem Pool, bequemen Liegen und großer Bar. Das Intercontinental hat den „Vitality Club“ als Teil seines 60Millionen-Euro-Umbauprogramms eingerichtet. Zu der Wellness-Oase gehören Saunen, Massageräume und ein 24-Stunden-Fitness-Center. Und gelegentlich hohe Promi-Dichte. So waren etwa die US-Schauspieler Jackie Chan, John Goodman oder Kevin Spacey während ihrer Drehaufenthalte in Berlin zu Gast im „Vitality Club“, um sich zu erholen. Auch sie äußerten sich begeistert von der entspannenden Atmosphäre in der 900 Quadratmeter großen Anlage mit beheizten Marmorliegen, meditativen Räumen im asiatischen Flair und Duschen, die sich wie Tropenregen oder Sprühnebel anfühlen.

Von dem großen Pool kann man nach draußen auf das Ufer und den Landwehrkanal schauen und im inneren Bereich blickt man auf die Saunawelt, die man natürlich nicht einsehen kann. Dazu gehören Kräuter- und Dampfbäder, eine finnische und eine separate Damensauna, auch ein großer Saunahof mit Eisbrunnen. In den Ruheräumen fließt Licht in den Raum, die Sitzbänke in fühlen sich an wie Wasserbetten. Geboten werden im orientalischen „Hamam“ eine traditionelle Seifenschaummassage und im Fitness-Center diverse Cardio- und Kraftgeräte.

Fitness-Trainer Bruno Peake begleitet die Gäste auf Wunsch auch zum Joggen im angrenzenden Tiergarten. Die Bar serviert Säfte, Cocktails und asiatische Snacks, und das Kosmetik-Institut Schäfer & Schäfer bietet diverse Modellagen und Massagen. Auch Physiotherapeuten wollen zum „Balsam für die Seele“ beitragen. Das schöne Umfeld des „Vitality Clubs“, die luxuriöse Atmosphäre, ist vor kurzem bereits mit dem europäischen Preis „Interior design award – Best Spa and Leisure 2003“ ausgezeichnet worden. Die neue Sauna- und Badelandschaft wurde nach Plänen des Berliner Büros Bassenge/Puhan-Schulz/Heinrich entworfen.

Der Vitality Club ist täglich von sechs Uhr morgens bis 23 Uhr abends geöffnet, der Fitnessraum steht Hotelgästen rund um die Uhr zur Verfügung. Die Tageskarte kostet 30 Euro, die „Vitality-Card“-Jahreskarte 1500 Euro.C.v.L.

Mehr im Internet unter:

www.vitality-club.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben