Berlin : Ausgezeichneter Musiker

Themen – Trends – Termine

-

100 Jahre Hackesche Höfe. Die Hackeschen Höfe in Mitte feiern am kommenden Wochenende ihr 100-jähriges Bestehen. Am Sonnabend von 14 bis 20 Uhr und Sonntag, 12 bis 18 Uhr, gibt es Veranstaltungen in dem Ensemble am Hackeschen Markt. Zu sehen sind Showeinlagen des Chamäleon-Varietés und Modeschauen ansässiger Modedesigner. Die Heinrich-Böll-Stiftung veranstaltet einen Tag der offenen Tür, der Sophienclub lädt zum „Grillen und Chillen“ ein. Eine Schau informiert über die Geschichte der Höfe. An beiden Abenden sollen 12 000 Ballons, die zuvor von Besuchern signiert werden, in den Himmel steigen. Eintritt frei. jku

* * *

Comedy-Soiree mit Renee. Eine ungewöhnliche Mischung von Comedy, Travestie, Musical und Operette bringt der Berliner Musicaldarsteller Andreas Swoboda in seiner neuen Show „Soiree mit Renee“ auf die Bühne. Dabei spielt er ein Mannequin, das partout ein Popstar werden will – und singt teils so hoch wie eine Sopranistin. Die Persiflage auf den Starkult ist heute und am 27. September ab 21 Uhr in der Kleinen Nachtrevue (Kurfürstenstraße 116) zu sehen. Telefon: 218895cs

* * *

Schulen feiern. In Anwesenheit von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) feiert das Hermann-Ehlers-Gymnasium in Steglitz heute sein 100-jähriges Bestehen. Nach dem Festakt gibt es abends Theater (ab 19.30 Uhr) und ein Feuerwerk. Ebenfalls heute feiert das Hildegard-Wegscheider-Gymnasium in Grunewald, Lassenstraße 16–20, ein Sommerfest (16–19.30 Uhr). Einen Tag der offenen Tür gibt es Freitag in der Freien Schule Prenzlauer Berg, Wolliner Straße 25, ab 14 Uhr.jku

* * *

Hilfe für Peru. Ein Abend für Straßenkindern in Peru mit Tanz findet am 27. September, 18 Uhr, im Quartier 110 an der Friedrichstraße statt – vom Verein „Impulse für Straßenkinder“. KNA

Der Discjockey und Musikproduzent Paul van Dyk wird von seiner Wahlheimat Berlin mit einem Verdienstorden ausgezeichnet. Das Land würdigt damit neben van Dyks musikalischen Erfolgen vor allem dessen soziales Engagement. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will die Ehrung am 1. Oktober im Roten Rathaus überreichen. Van Dyk engagiert sich für das Projekt „Rückenwind“. Es soll Berliner Kindern aus sozial schwachen Verhältnissen bessere Bildungschancen ermöglichen. „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung und mehr noch darüber, dass ich mit vielen Helfern und Unterstützern in der Hauptstadt wichtige Projekte für Kinder realisieren und fördern konnte“, sagte der 34-Jährige Musiker. Der gebürtige Brandenburger zählt weltweit zu den erfolgreichsten Vertretern im Bereich der elektronischen Musik. 2005 wurde er für einen Grammy nominiert. Im selben Jahr kürten ihn die Leser des britischen „DJ Magazines“ zum beliebtesten Discjoeckey. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben