Berlin : Ausstellung im Kulturforum: Dem Narren unter die Kappe geblickt

Narren im Porträt, in der szenischen künstlerischen Darstellung und auf Spielkarten, die Feste der Narren und ihre Sinnbilder zeigt ab Freitag eine Ausstellung in der Kunstbibliothek im Kulturforum. Hinter jedem Narr stehe ein persönliches Schicksal, wie Ausstellungsschöpfer Lutz S. Malke erläuterte. Trotzdem bildeten sich im 15. bis 17. Jahrhundert, der Blütezeit des Narrentums, bestimmte Typen heraus wie die Schalksnarren oder die Gauchen genannten Liebesnarren. Die Ausstellung stellt auch die Beziehung von Narr und Tod dar und zeigt, wie sich die Figur auf Spielkarten niederschlug. Geöffnet ist bis 21. Oktober dienstags bis freitags 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben