Berlin : Ausstellung über Hohenzollern: Friedrichs Frau in der Gruft des Doms

epd

Die Ehefrau Friedrich des Großen, Elisabeth Christine (1715-1797), und ihre Sommerresidenz in Schönhausen stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die ab 20. Juni in der Gruft des Berliner Doms zu sehen ist. Unter dem Titel "Voil Schoenhausen - Spuren preußischer Geschichte" haben Schüler der Camille-Claudel-Oberschule nach Angaben der Domverwaltung auf 19 Bildtafeln die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit dem Weg Berlins zur Hauptstadt, mit der deutschen Geistesentwicklung um 1800, mit Königsehen im Zeitalter der Aufklärung, mit den Briefen der Königin sowie mit Möglichkeiten für die Nutzung des Schlosses in Niederschönhausen festgehalten. Mit der Ausstellung sollen die Veranstaltungen zur Geschichte des Doms und zum Leben der in der Gruft bestatteten Angehörigen der Hohenzollernfamilie fortgesetzt werden. Die Ausstellung ist vom 20. Juni bis 31. August täglich zu sehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben