Berlin : Ausstellung zum 125. Geburtstag des Kurfürstendamms

Zum 125. Jubiläum des Kurfürstendamms soll im kommenden Jahr eine Ausstellung an die Geschichte des Berliner Boulevards erinnern. Geplant ist, dass Gewerbetreibende von Mai bis Oktober 2011 Platz in den von ihnen angemieteten Vitrinen am Gehweg des Boulevards zur Verfügung stellen. Neben ihren Waren sollen dort auf Texttafeln kurze historische Anekdoten und dazu passende Exponate präsentiert werden. Nach Mitteilung der Initiatoren solle mit der „Zweideutigkeit von Waren- und Ausstellungspräsentation“ gespielt werden. Einen Überblick über die Geschichte des Kurfürstendamms gibt es in den besonders großen Vitrinen von Karstadt. Zum Verweilen und Austauschen lädt ein temporärer Café-Pavillion an der Ecke Kurfürstendamm/Uhlandstraße ein. Dort gibt es auch einen Vitrinenführer mit allen Geschichten sowie drei Jubiläumspublikationen zum Thema zu kaufen. Die Finanzierung der Ausstellung ist mit 317 000 Euro an Sponsorengeldern der Lotto-Stiftung bereits gesichert.

Als „Geburtstag“ des Ku’damms hat der Bezirk den 5. Mai 1886 angesetzt, an dem die Dampfstraßenbahnlinie Zoo–Grunewald in Betrieb ging. Die Ursprünge der Straße reichen aber bis 1542 zurück. Neben der Ausstellung plant der Bezirk am 5. Mai 2011 mehrere Freiluftveranstaltungen unter dem Titel „42 Stunden Ku’damm“ sowie ein Abschlussfest im Oktober. dapd

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar