Berlin : Austrologie

NAME

Letzter Tag, Morgen. Fühle, wie das Minogue-Fieber wieder steigt. Schalte das Radio ein und höre als erstes ein Lied von IHR. Wenn das kein Zeichen ist! Werde SIE am Samstagabend im Velodrom treffen. Leider nicht allein. 9640 andere sind auch dabei.

Vormittag. Gerüchte: SIE fliege schon Freitagabend ein, reise dafür wieder früher ab.

Mittag. Höre von zwei Menschen, die SIE vermutlich nach der Show treffen will. Ein sehr eigentümliches Duo. Genitalakrobaten. Simon Morley und David Friend treten mit „Puppetry of the Penis“ im BKA-Luftschloss auf. Sie kommen wie SIE aus Astralien. Woher kennt SIE nur solche Leute? „Simon Morley und Kylie haben sich mal bei einem Auftritt kennen gelernt“, ist zu hören. Will lieber nicht wissen, was das für ein Auftritt war.

Nachmittag. Gespräch zwischen Tür und Angel: „Kannst du mir nicht mal eine CD von Kylie Minogue borgen? Ich weiß zwar inzwischen, dass sie einen gelifteten Po haben soll - aber Musik von ihr habe ich noch nie gehört.“ Bin erschüttert, dass ein Kind der 80er solch eine Frage stellt.

Abend. Kleidersorgen. Nie hängt etwas Passendes im Schrank. Habe einen Tipp, wo SIE sich mit diesen Genital-Gymnastikern treffen könnte. Brauche daher noch was Schickes. Mein armes Konto! Björn Seeling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben