Auszeichnung : Biermann wird doch Ehrenbürger

Die SPD im Berliner Abgeordnetenhaus stimmt für die Verleihung der Ehrenbürgerwürde an den 1976 aus der DDR ausgebürgerten Liedermacher Wolf Biermann. Damit folgt sie nun doch dem umstrittenen Antrag der Opposition.

Berlin - 45 der 50 anwesenden Fraktionsmitglieder hätten dafür gestimmt, sagte SPD-Fraktionschef Michael Müller. Die Opposition hatte einen entsprechenden Antrag in das Abgeordnetenhaus eingebracht. Zugleich kündigte Müller an, dass sich die SPD mit den anderen Fraktionen auf ein neues Verfahren für die Verleihung der Ehrenbürgerschaft verständigen wolle. Damit sollten künftig "parteipolitische Spielchen" ausgeschlossen werden. Hintergrund sei, dass die CDU mit ihrer Forderung nach der Ehrung Biermanns an die Öffentlichkeit gegangen war.

Der Koalitionspartner Linkspartei/PDS will ebenfalls am Abend über die Ehrenbürgerschaft für Biermann beraten. Auch weil Biermann zu den Befürwortern des Irak-Krieges gehörte, stößt der Vorschlag bislang auf Widerstand in der Partei. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben