Berlin : Auszeichnung für „Mr. AmCham“

NAME

Seine Kurz-Bezeichnung: „Mr. AmCham“. Dahinter verbirgt sich die American Chamber of Comerce, und er war bis Ende letzten Jahres die Berliner Stimme dort, für den Senat also „Mister American Chamber“. Grund genug für den Wirtschafts-Staatssekretär Volkmar Strauch, um Richard F. Smith am Freitag im Rathaus Schöneberg mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland auszuzeichnen. Smith kam 1956 als Fluglotse nach Berlin und leitete danach das Büro der US-Luftaufsichtsbehörde in der Stadt. Nach seiner Pensionierung wurde er dann „Mr. AmCham“ und damit wichtiger Ansprechpartner für amerikanische Investoren. Zur Gratulationscour für den 74-Jährigen kam auch der US-Botschafter Daniel R. Coats. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben