Auszeichnung : Nominierungen für jüdischen Preis

Das Berliner Abgeordnetenhaus nimmt bis zum 20. September Nominierungen für den "Obermayer German Jewish History Award" entgegen. Nicht-jüdische deutsche Bürger können von Juden aus aller Welt vorgeschlagen werden.

Berlin - Die bedeutende Auszeichnung der amerikanischen Obermayer-Stiftung soll im Januar 2007 anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus mit einem Festakt im Parlament übergeben werden, sagte ein Abgeordnetenhaussprecher am Dienstag. Der Preis für herausragende ehrenamtliche Beiträge zur Dokumentation und zum Erhalt jüdischer Geschichte und Kultur in Deutschland wird jährlich in der Hauptstadt vergeben.

Die Nominierung sollte einen kurzen Lebenslauf der betreffenden Person sowie eine Beschreibung der Aktivitäten enthalten. Vorschläge und Anfragen zum Vorschlagsverfahren werden unter der E-Mail-Adresse germanaward@hotmail.com entgegengenommen. Nominierungen per Post können an Lothar Funke, Referat Protokoll, Abgeordnetenhaus von Berlin, 10111 Berlin geschickt werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar