Auszeichnung : Orhan Pamuk erhält Ehrendoktorwürde der FU

Der türkische Literaturnobelpreisträger Pamuk nimmt heute die Ehrendoktorwürde der Freien Universität entgegen. Mit der Auszeichnung wird der Autor als "Ausnahmeerscheinung der Weltliteratur" geehrt.

Berlin - Der Regierende Bürgermeister Wowereit soll bei der öffentlichen Veranstaltung im Max-Kade-Auditorium des Henry-Ford-Baus in Dahlem das Grußwort sprechen. Der Festakt war ursprünglich für den 2. Februar vorgesehen.

Der 54-Jährige hatte die geplante Verleihung des Ehrengrades und seine Lesereise durch Deutschland allerdings aus Sicherheitsgründen abgesagt, nachdem der vermeintliche Drahtzieher des Mordes an dem armenischen Journalisten Hrant Dink im Januar vor einem türkischen Gericht auch dem Literaturnobelpreisträger gedroht hatte.

Der in Istanbul aufgewachsene Pamuk hatte zuerst Architektur studiert, sich dann aber der Literatur zugewandt. Sein Werk ("Schnee", "Istanbul") wurde mehrfach international ausgezeichnet. Vor ihm hatten neben anderen der Literaturkritiker Reich-Ranicki sowie die Schriftsteller Grass und Kertész die Ehrendoktorwürde der FU erhalten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben