• Auszug aus dem Newsletter "Checkpoint": Illuminierer im Kanzleramt und Tofugänse zu Weihnachten

Auszug aus dem Newsletter "Checkpoint" : Illuminierer im Kanzleramt und Tofugänse zu Weihnachten

Von Montag bis Freitag serviert Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Lorenz Maroldt in seinem neuen Newsletter "Checkpoint" ab 6 Uhr "Berlin to go" - alles Wichtige aus und für Berlin. Einen Auszug aus dem heutigen Newsletter lesen Sie hier.

von

"Einen schönen guten Tag,

leider schlechte Nachrichten: Ihr Weihnachtsbraten ist in Gefahr. Das Bundesseucheninstitut meldet: Warnstufe Rot für Hühner, Gänse und Enten. Eine Stallpflicht soll jetzt verhindern, dass sie sich bei Zugvögeln mit der Vogelgrippe infizieren. Anlegertipp: Rezepte für festlichen Tofubraten dürften in den nächsten Tagen deutlich gefragter sein. 

Schon besser: Wir sind Kunstweltmeister! Die Villa Griesebach meldet: Adolph Menzels Werk „Stehende Rüstungen“, 1866 im Berliner Stadtschloss entstanden, hatte am Mittwoch beim letzten Hammerschlag 2,8 Millionen auf der Uhr, macht brutto 3,5 Millionen – Weltrekord! Vielleicht mag der Sammler ja verdoppeln und sich gleich dazu einen eigenen Saal im neuen Schloss kaufen. Der Förderverein, der so verzweifelt Spender sucht, bietet jedenfalls an: „Ab einer Spendensumme von einer Million Euro können Räume des Humboldtforums nach dem Spender benannt werden.“ Wer’s nicht so dicke hat: Für 50 Euro gibt’s einen Eintrag auf der Website des Fördervereins.

Einheitstanne Der Präsident des Verbandes der privaten Waldeigentümer, Philipp Freiherr zu Guttenberg, hat die Bundeskanzlerin „mit einer liebgewonnen traditionellen Zeremonie“ in Vorweihnachtsstimmung  versetzt: Er spendierte Merkel, wie es in der Mitteilung zum Ereignis heißt, einen „stattlichen“ (Achtung: nicht staatlichen!) „Waldbaum“, den die Kanzlerin sogleich „illuminierte“. Die Küstentanne, Alter 21 Jahre, Größe 14,5 Meter, soll „ein grünes Ausrufezeichen für das seit 25 Jahren vereinte Deutschland“ sein. Das ist gut. Wenn sie auch die nächsten 25 Jahre durchhält, ist dann vielleicht auch das Einheitsdenkmal an der Schlossfreiheit fertig. Beschlossen wurde das Denkmal übrigens kurz nach dem Spatenstich für den BER. Probleme mit der Entrauchungsanlage sind bisher nicht bekannt.

Ich wünsche ihnen einen illuminierten Tag,

Ihr  Lorenz Maroldt"

Außerdem heute im Checkpoint: Wowereit als Rempler/Der Schmerz des Sternekochs/Unbeliebt machen in Berlin/Gefälschte Briefe/Echte Nachrichten/BER count up/Berlin heute/Gesellschaft/Tipps für den Berlinbesuch/Geschenke/Verlosungen/

Wenn Sie den ganzen Newsletter lesen wollen, können Sie sich gleich hier anmelden. Checkpoint kommt von Montags bis Freitags morgens um 6 Uhr per Mail und ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

 

 

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben