Berlin : Auto erfasst Radler – Fahrer flüchtet Zweiter Fall von Unfallflucht in Folge

Berlin - Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen hat es einen schweren Unfall mit Fahrerflucht gegeben. Diesmal ist am Donnerstagabend in Tempelhof ein Radfahrer von einem abbiegenden Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhr der 38-jährige Radler gegen 20.50 Uhr auf dem Radweg der Gottlieb-Dunkel-Straße in Richtung Mariendorfer Weg. Als der Mann die Hattenheimer Straße überquerte, erfasste ihn der Fahrer eines VW Caddy, der von der Gottlieb-Dunkel-Straße aus nach rechts in die Hattenheimer Straße abbiegen wollte. Der bislang unbekannte Fahrer flüchtete. Der 38-Jährige erlitt eine Kopfverletzung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei fahndet nach dem Autofahrer. Ob der Radfahrer mit eingeschalteter Beleuchtung unterwegs war, konnte die Polizei am Freitag nicht sagen.

Erst am Mittwoch war es zu einem schweren Fall von Fahrerflucht gekommen. Dabei wurde eine 21-jährige Fußgängerin in der Joachimstaler Straße in Charlottenburg von einem Auto erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Die 21-Jährige aus Dortmund wurde schwer verletzt und liegt weiterhin im Krankenhaus. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines VW Passat Variant, der wahrscheinlich bei dem Unfall beschädigt wurde. Zwar sei bislang eine Vielzahl von Hinweisen eingegangen, doch vom Flüchtigen fehlt jede Spur. Im Jahr 2011 hat die Polizei 28 578 Fälle von Fahrerflucht gezählt – bei einer Gesamtzahl von 130 463 Unfällen. Die Aufklärungsquote lag bei 43 Prozent. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben