Autobahn A10 wird voll gesperrt : Kein Durchkommen auf dem Berliner Ring

Weil in der Baustelle in Höhe Berlin-Buch die Fahrbahn zerbröselt, muss sie kurzfristig gesperrt werden - zumindest in einer Richtung. Riesige Staus sind absehbar.

von
Ein Haufen Arbeit. Der nördliche Berliner Ring wird zurzeit sechsspurig ausgebaut. In der Engstelle muss der Belag jetzt dringend repariert werden.
Ein Haufen Arbeit. Der nördliche Berliner Ring wird zurzeit sechsspurig ausgebaut. In der Engstelle muss der Belag jetzt dringend...

Wegen massiver Fahrbahnschäden wird die A 10 zwischen den Dreiecken Barnim (früher: Schwanebeck) und Pankow an diesem Donnerstag von 9 bis etwa 15 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg voll gesperrt. Der Berliner Ring wird in diesem Bereich zurzeit sechsspurig ausgebaut. In der Baustelle sind nach Auskunft der für die Instandhaltung verantwortlichen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung so massive Fahrbahnschäden entstanden, dass sofort reagiert werden müsse. Wegen der Enge im Baustellenbereich müsse aus Sicherheitsgründen tagsüber gearbeitet werden, teilte die Verwaltung am Mittwoch mit. Eine nächtliche Sperrung hätte auch die Gegenrichtung betroffen, die nun frei bleibt: Wer Richtung Frankfurt (Oder) bzw. Dresden unterwegs ist, ist also nicht betroffen. Wer dagegen Richtung Hamburg fährt, sollte den Bereich heute weiträumig meiden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben