Berlin : Autobahn-Bau billiger als geplant

Bei Strecke am Teltowkanal 14 Millionen Euro gespart

-

Der Autobahnbau der A 113 am Teltowkanal entlang war im vergangenen Jahr billiger als veranschlagt. Durch günstige Preise bei der Auftragsvergabe seien rund 14 Millionen Euro gespart worden, teilte die Sprecherin der Stadtentwicklungsverwaltung, Petra Reetz, mit. Weitere vier Millionen Euro habe man nicht ausgeben können, weil Firmen Pleite gegangen waren. Die Stadtentwicklungsverwaltung baut die Autobahn im Auftrag des Bundes. Das gesparte Geld kann sie daher laut Reetz nicht woanders ausgeben, weil das Land darüber nicht verfügen könne. Und die aufgeschobenen Ausgaben durch die Insolvenz der Firmen werden nachgeholt. Die verkehrspolitische Sprecherin der PDS, Jutta Matuschek, hatte gefordert, das Geld für einen Tunnelbau an der Autobahn zu verwenden, der Anwohner vor Lärm schützen würde. Der Bund hatte einen solchen Tunnel abgelehnt; vor Gericht waren die Anwohner unterlegen. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben