Automobil : Oldtimer-Tage in Berlin

Die Oldtimer-Tage präsentieren in Moabit rund 2000 historische Mobile. Der Titel des 30-jährigen Jubiläums lautet "Bewegte Jugend".

von
2000 Oldtimer erwarten die Besucher.
2000 Oldtimer erwarten die Besucher.Foto: promo

Die Geburtsstunde des Automobils mit Verbrennungsmotor war der 29. Januar 1886 – als nämlich der Benz Motorwagen Nr. 1 zum Patent angemeldet wurde. Die Bedienung war kein Kinderspiel, und doch dauerte es nur wenige Jahre, bis das neue Transportmittel auch für Kinder verfügbar war, als Tretmobil, mit vier statt drei Rädern wie noch der Motorwagen Nr. 1. Die technische Entwicklung spiegelte sich beim Spielzeug.

Ein Benz-Kindertretauto von 1896 ist das älteste Modell der rund zwei Dutzend historischen Kindertretautos, die das Deutsche Technikmuseum am Wochenende im Rahmen der 30. Oldtimer-Tage Berlin-Brandenburg in der Moabiter Classic Remise unter dem Titel „Bewegte Jugend“ zeigt. Auch einen NAG C 4b von 1923 zeigt das Museum, hergestellt im Werk in Oberschöneweide. Erwartet werden außerdem zwei seltene Brough Superior, die als „Rolls-Royce der Motorräder“ galten. Sie wurden auch von Lawrence of Arabia geschätzt, der am 13. Mai 1935 mit solch einer Maschine tödlich verunglückte.

15.000 Besucher erwartet

Mit den Oldtimer-Tagen wird traditionell die Saison für die Liebhaber historischer Kraftfahrzeuge eröffnet. Wieder werden 15 000 Besucher und etwa 2000 Oldtimer erwartet. Rund 70 Händler und Aussteller haben sich angekündigt. Auf dem Markt werden Old- und Youngtimer, Ersatzteile, Modellautos, Literatur, alte Autoradios und Accessoires zu finden sein. Auch macht die 12. AvD Oldtimer Rallye „Rund um Berlin Classic“ am Samstagnachmittag Zwischenstation in Moabit. Bereits am Vormittag wird in der Classic Remise die Berliner Oldtimer Motorradfahrt gestartet, die nach etwa 100 Kilometern durch Berlin am Nachmittag dort wieder endet. Erwartet wird auch Weltumfahrerin Heidi Hetzer mit ihrem Auto Hudo.

Wiebestraße 36-37, Moabit. Sa und So, 10-18 Uhr. Eintritt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro. Zufahrt/ Eintritt für Oldtimerfahrer frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben