Berlin : Autorin des Tagesspiegel ausgezeichnet

-

Ausgezeichneter Beitrag für den Tagesspiegel: Die Berliner Journalistin Gabriele Bärtels hat am Sonnabend den Journalistenpreis „Bürgerschaftliches Engagement“ der Robert-Bosch-Stiftung erhalten. Sie gewann den dritten Preis für den Betrag „Aufheben ohne viel Aufhebens“, in dem sie einen Rentner vorstellte, der sich in seinem Kiez Charlottenburg um Ordnung und Sauberkeit kümmert. Der zweite Preis ging an Jens Schröder („Geo“) und der erste an Freia Peters („Welt am Sonntag“). „Aufheben ohne viel Aufhebens“ erschien im Rahmen der Tagesspiegel-Serie „Einer für alle“, in der es um Menschen ging, die sich freiwillig für die Allgemeinheit engagieren. Festredner Giovanni di Lorenzo hob hervor, die Beiträge hätten bewiesen, dass die Sozialreportage kein Sozialkitsch sein muss. Mit dem Preis ehrte die Robert-Bosch-Stiftung zum neunten Mal Journalisten, die sich in herausragender Qualität diesem Thema gewidmet haben. ling

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben