Berlin : Baden in Berlin: Elf Bäder bleiben auch im September geöffnet

oew

Der meteorologische Sommer ist vorbei, auch sonst war die Saison 2000 für die Berliner Frei- und Strandbäder eher mäßig. Trotzdem bleiben elf Bäder über den 3. September - Saisonende - geöffnet. "Bis auf weiteres" wie die Bäder-Betriebe erklärten, was bedeutet, dass die Badegäste selber beurteilen müssen, ob die Wetterlage ein geöffnetes Freibad zulässt, oder nicht. Für alle, die sich darauf nicht verlassen wollen, gibt es das Informations-Telefon der Bäder-Betriebe. Unter 01803/10 20 20 kann erfragt werden, ob die Becken tatsächlich geöffnet sind oder nicht.

In den vergangenen Jahren, so auch 1999, hatten die Bäder-Betriebe schon zuvor festgelegt, wie lange die Bäder geöffnet bleiben - zum Beispiel das Kreuzberger Prinzenbad bis Ende September. Das ist jetzt anders. Die Bäder-Betriebe wollen flexibel sein und bei anhaltend schlechtem Wetter auch kurzfristig dicht machen. "Wir gehen davon aus, dass die gute Wetterperiode noch eine Weile anhält", erklärte Bäder-Chef Günter Kube. Außerdem regte sich in den Bädern bereits wieder der alljährliche Protest gegen die Schließung zum Anfang September. Im Prinzenbad beispielsweise lagen wieder Unterschriftenlisten aus. Praktisch ist das Freibad Poststadion in Tiergarten: Wenn es regnet, ist immerhin die Halle nebenan geöffnet. Nicht so praktisch: Die Öffnungszeiten ändern sich von Tag zu Tag.

Die elf Bäder und ihre Öffnungszeiten im September im Einzelnen



Freibad Lübars, täglich von 8 bis 18 Uhr

Kinderbad Monbijoupark, tägich 0 bis 18 Uhr

Olympiastadion, täglich 7 bis 19 Uhr

Spandau-Süd, täglich 7 bis 19 Uhr

Sommerbad Pankow, täglich 10 bis 18 Uhr

Prinzenbad (Sommerbad Kreuzberg), täglich 7 bis 19 Uhr

Strandbad Wannsee, täglich 10 bis 18 Uhr

Sommerbad am Insulaner, täglich 7 bis 19 Uhr

Kombibad Mariendorf, tägl. 7 bis 19 Uhr

Kombibad Seestraße, tägl. 11 bis 19 Uhr

Sommerbad Poststadion, montags 8 bis 18, dienstags 7 bis 18, mittwochs 8 bis 15, donnerstags 8 bis 18, freitags 8 bis 18 Uhr, sonnabend 8 bis 17, sonntags 8 bis 17 Uhr. Bei schlechtem Wetter ist die angrenzende Schwimmhalle des Poststadions an der Seydlitzstraße dienstags, freitags, sonnabends und sonntags zu den oben angegebenen Zeiten geöffnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben