Badeunfälle : Zwei Ertrunkene in Berliner Seen

Die Badesaison beginnt, die Vorsicht sinkt: Am Wochenende sind zwei Menschen in Berlin beim Schwimmen ums Leben gekommen.

BerlinZwei Menschen sind am Sonntag in Berliner Seen ertrunken. Beim ehemaligen Strandbad Mügggelsee wurde ein 23-jähriger Mann am Abend leblos aus dem Wasser geborgen. Er befand sich 150 Meter entfernt vom Ufer. Der Pole hatte Verwandte besucht und wurde als vermisst gemeldet. Wenig später starb er im Krankenhaus.

Beim Strandbad Weißensee starb eine 68-jährige Frau, die von Feuerwehrtauchern nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden konnte. Zuvor hatte ein Mitarbeiter einer Strandbar eine Gehhilfe entdeckt, woraufhin er die Feuerwehr alarmierte. (fg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben