Berlin : Bäume weg für Adidas-Arena am Reichstag

-

Für das von Adidas für fünf Millionen Euro geplante Mini-Olympiastadion auf dem Platz der Republik sind 52 Bäume und alle Hecken abgeholzt worden. Die Landschaftsarchitekten Jan Wehberg und Cornelia Müller, die den ersten Preis für die Grüngestaltung gewonnen hatten, zeigten sich gestern verwundert, wie mit ihrem Werk, vor vier Jahren frisch angepflanzt, umgegangen wird. Es sei fraglich, ob das Grün in derselben Qualität wiederhergestellt werden könne. Mittes Baustadträtin Dorothee Dubrau (Grüne) betonte, der Bezirk habe um die Bäume und Hecken gekämpft, aber auf Drängen des Senats die Genehmigung für das Abholzen erteilen müssen. „Wir hatten keine Chance.“ Die Senatsbehörde für Stadtentwicklung sprach von einem „Projekt der Senatskanzlei“. Wie berichtet, will Adidas in vier Wochen vorm Reichstag für die Fußball-WM eine „Arena der Republik“ mit über 11 000 Plätzen errichten. Die Firma kündigte an, eine Millionensumme für die Wiederherstellung der Grünanlagen bereitzustellen. C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben