Berlin : Bahn bleibt bei Hochhaus-Plänen Entscheidung für 150-Meter-Turm

am Lehrter Bahnhof noch offen

-

Bei der Bahn gibt es offenbar Überlegungen, den bis zu 150 Meter hohen Büroturm am Lehrter Bahnhof doch schon bald zu bauen. Das Bezirksamt Mitte bestätigte gestern, dass es für das Hochhaus eine Bauvoranfrage gebe. Eine endgültige Entscheidung für den Bau des Hochhauses sei jedoch noch nicht gefallen, sagte Konzernsprecher Werner Klingberg dem Tagesspiegel. Er dementierte damit einen Bericht des „Manager Magazins“, wonach sich BahnChef Mehdorn für den Bau stark mache. Vorstand und Aufsichtsrat des Konzerns haben sich nach Klingbergs Angaben mit dem Thema bislang nicht befasst.

In diesem Hochhaus könnten bis zu 6000 Mitarbeiter der Bahn arbeiten. „Wir haben in Berlin 13 Standorte, das ist unwirtschaftlich“, sagte der Sprecher. Geplant sei, die 13000 Mitarbeiter, die die Bahn in Berlin beschäftigt, auf so wenige Standorte wie möglich zu verteilen. Beim neuen Bürokomplex am Nordbahnhof, der derzeit in Bau ist, würden 2500 Mitarbeiter unterkommen, die Zahl der Standorte reduziere sich so auf sieben. Ob die Bügel des Lehrter Bahnhofs gebaut werden, steht nach Klingbergs Angaben ebenfalls noch nicht endgültig fest. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben