Berlin : Bahn zahlt Geld für Stammbahn an Bund zurück

Der Wiederaufbau der sogenannten Stammbahn zwischen Griebnitzsee und dem Nord-Süd-Fernbahntunnel ist noch weiter in die Ferne gerückt als bisher. Die Bahn hat jetzt rund 14 Millionen Euro an den Bund zurückgezahlt, die dieser beim Bau des Tunnels vorgestreckt hatte, um dort auch die Stammbahn anbinden zu können. Der Bund hatte verlangt, dass dieser Zuschuss erstattet werden muss, wenn die Strecke nicht wieder aufgebaut wird. Zwischen Zehlendorf und Schöneberg liegen die Gleise weitgehend noch neben denen der S-Bahn. Für den Abschnitt zwischen Zehlendorf und Kleinmachnow gibt es Pläne, ihn für die S-Bahn herzurichten. Bis 1980 waren hier bis Düppel bereits S-Bahnen gefahren. Konkret sind die Pläne aber bis heute auch dort nicht geworden. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben