Bahnhof Südkreuz : Unfallursache weiter ungeklärt

Die Ursache für den schweren S-Bahn-Unfall am 20. November am Bahnhof Südkreuz ist weiter ungeklärt. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf die Untersuchung der Bremstechnik des am Unfall beteiligten Zuges.

Berlin - Zur Untersuchung des Zuges und des Ultraschallmesszuges beauftragte das Amt externe Sachverständige, wie das Eisenbahn-Bundesamt mitteilte. Bei dem Unfall im Bahnhof Südkreuz war eine S-Bahn auf einen Gleismesszug aufgefahren. 33 Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Bisherige Ermittlungen hatten bereits ergeben, dass die sicherungstechnischen Anlagen im elektronischen Stellwerk zum Unfallzeitpunkt ordnungsgemäß gearbeitet haben. Die Überprüfung der Signalsysteme ergab nach Angaben des Bundesamtes "keine Anhaltspunkte für Störungen oder Fehlbedienungen". (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben