Berlin : Bald Baustarts für Einkaufszentren Fortschritte am Alex und in Steglitz

-

Mit dem Einkaufs und Freizeitzentrum zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke geht es voran: Die portugiesische Firma Sonae bekommt jetzt vom Bezirksamt Mitte den Bauvorbescheid ausgehändigt. Bereits am Donnerstag hatte das Abgeordnetenhaus des Landes die so genannte Planreife beschlossen. Die Bauarbeiten sollen 2004 beginnen und zwei Jahre lang dauern. Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo ist am Projekt beteiligt und will ein Hotel- und Geschäftsgebäude bauen. Die Grünen und der Einzelhandelsverband befürchten, das Center mit 36000 Quadratmetern Verkaufsfläche werde bestehenden Zentren schaden.

Für eine weitere Shoppingmall will die Bezirksverordnetenversammlung Steglitz- Zehlendorf heute die Weichen stellen und einen Bebauungsplan beschließen. Rund ums alte Rathaus Steglitz plant die Firma HFS die „Schlossgalerie“ mit rund 80 Läden auf 37000 Quadratmetern. Das Center soll sich um das denkmalgeschützte Rathaus herum von der Schloß- zur Grunewaldstraße erstrecken. Die Grünen in der BVV forderten Anwohner auf, gegen das Projekt zu klagen. Da 600 Parkplätze geplant seien, drohe ein Verkehrschaos. Baustadtrat Uwe Stäglin (SPD) rechnet dennoch mit einer Mehrheit in der BVV. Im Frühjahr wolle der Investor die Baugenehmigung beantragen; 2005 könne das Zentrum dann eröffnen. CD/oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben