Berlin : Bald vorbei!

Christine Lang

Wenn ich in den letzten Monaten eine Sache verpasst habe, dann ist es der Volkspalast. Wie oft ich mir auch vorgenommen hatte, zu einer der vielen Partys dort zu gehen, immer kam etwas dazwischen. Oder waren es nur die Kommentare meiner Bekannten, die mich unterbewusst abhielten? Es sei meistens ziemlich leer und hallenartig ungemütlich, außerdem sei es wahnsinnig staubig dort, und überhaupt, was ist eigentlich mit dem Asbest?

Bei genauer Betrachtung nur ungenügende Argumente, erstens rauchen die meisten Partygänger abends viel und werden deswegen mit Lungenlangzeitschäden zu kämpfen haben, zum anderen ist doch laut Auskunft der Behörden der Stoff zu 95 Prozent entfernt worden, oder nicht?

Seit Ende August finden im Palast der Republik viel versprechende Events statt. Die Initiative „Zwischen Palast Nutzung“ entwickelte in Kooperation mit mehreren Veranstaltern, beispielsweise den Sophiensaelen, dem Hebbel am Ufer und dem WMF-Club ein Konzept für eine Zwischennutzung vor dem endgültigen, für 2005 geplanten Abriss des historischen Gebäudes. Am 9. November soll nun wieder alles vorbei sein.

Allerhöchste Zeit für mich und alle, die auch noch nicht dort waren! Wir haben Glück, in den kommenden Tagen gibt es gleich zwei Veranstaltungshöhepunkte: am Donnerstag geben die Einstürzenden Neubauten ein Konzert, und am Samstag feiert das WMF hier seine letzte Party, unter anderem mit einem Konzert von Kid & Khan.

Es gibt wohl keine Band, die in den entkernten Palast mit Industriehallen-Charme besser passt als die Einstürzenden Neubauten. Laut Ankündigung erwartet uns dabei kein klassisches Konzert, sondern eine Art Performance. Die Band entwickelte ein auf den Aufführungsort abgestimmtes „prozesshaftes, theatral-musikalisches Konzept“, welches die „musikalische Bühne begehbar macht“.

Auch das Duo Kid & Khan, seit einem Jahr öfters in Berlin „around“, sind sehenswert. Kid Kongo Powers war in der Vergangenheit Mitglied bei den Bands The Cramps und Gun Club, und Khan ist unter anderem als Captain Comatose bekannt. Ihre Auftritte sind immer sensationell, eine Mischung aus Glamrock und sexy Discobeats - und ein würdiger Abschluss für die Partyreihe im Volkspalast.

Do, 4. Nov. 21 Uhr: Einstürzende Neubauten live, AK 30 Euro, Sa, 6. Nov. ab 22 Uhr „WMF im Volkspalast“, AK 10 Euro, Kid & Khan live, mit DJs Magda, Sven.VT, Sachwitz & Wetzel, Volkspalast im Palast der Republik, Schloßplatz, Mitte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben